Regatta-News
Startklar zum Rekordversuch

Steve Fossetts "Cheyenne" will Jules Verne Trophy holen

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 05.01.2004

Greenberg Kat Playstation beim Start in New York

Im Logbuch des größten Kats der Welt (125 Fuß) klafft nur noch eine Lücke: Noch nie hat "Cheyenne", die Ex-"Playstation" von Steve Fossett, eine Nonstop-Weltumsegelung vollendet.

Doch jetzt will es der rekordversessene Milliardär wissen und sich die Krone der Segelrekorde holen. Ab sofort ist der Maxi-Kat im britischen Plymouth auf Stand-by für den Sprint um die Erde. Das Maß der Dinge ist dabei der Rekord von Bruno Peyrons "Orange", die letztes Jahr in 64 Tagen und 8 Stunden den Globus umrundete.

Bislang hatte sich Fossett sehr zögerlich gezeigt, mit seinem als überpowert geltenden Kat das Wagnis des Southern Ocean einzugehen. Wiederholt hatte der große Kat mit Bruch an Bord aufgrund der großen Lasten zu kämpfen. Doch seit dem Transatlantik-Rekord vom letzten Jahr scheint der Amerikaner mehr Vertrauen in sein Boot zu haben und — vielleicht noch wichtiger — auch Zeit, denn in Sachen Ballon- und Segelflug-Rekorde steht momentan nichts auf dem Programm.

G. Martin-Raget "Orange"

So wartet das 13-köpfige Team, das mit einigen hochkarätigen Seglern aus der Volvo-Race- und Maxi-Kat-Szene aufgewertet wurde, auf ein günstiges Wetterfenster für den Start vor der Ile de Ouessant. Damit ist allerdings wohl nicht vor dem 12. Januar zu rechnen.
Aktuelle News unter www.fossettchallenge.com .


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: FossetPlaystationRekord

Anzeige