MOD 70
Spannender Zielsprint nach Dublin

Die 70-Fuß-Trimarane nähern sich beim Rennen von Kiel nach Irland dem Ziel, "Spindrift" führt weiter vor "Foncia", doch es bleibt eng

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 05.09.2012

MOD/70 Begegnung mit einer Ölplattform in der Nordsee

In großen Schritten sind die fünf Boote der diesen Sommer neu etablierten Klasse seit dem Start am letzten Sonntag in Kiel Richtung Irland gesegelt. Zunächst ging es im stürmischen Wind um Skagen herum, dann durch eine Flautenzone bis in den englischen Kanal bei Dover. Doch seit gestern Abend rasen die Boote bei 12 bis 20 Knoten Wind aus Nord bis Nordost mit bis zu 30 Knoten Bootspeed die englische Küste entlang.

MOD/70 Stand des Rennens heute Morgen

Gerade einmal sieben Meilen trennen Yann Guichards Team von "Spindrift" von der zweitplazierten "Foncia" Michelle Desjoyeauxs. Keine sechs Meilen dahinter folgt Sebastien Josses "Groupe Edmond de Rothschild". Guichard entschied sich für den Kurs am dichtesten unter der englischen Küste, man darf gespannt sein, ob sich das auszahlt, wenn das Team nach Lands End gen Norden abbiegt. Rund 200 Meilen sind es dann am Wind durch die Irische See nach Dublin. Die dürften spannend werden, wie Skipper Yann Guichard in seiner Mail von Bord berichtet:

MOD/70 Etappe nach Dublin

"Zurzeit ist der Wind ziemlich unstabil in Stärke und Richtung. Von 13 bis 22 Knoten haben wir alles gehabt und mussten so die ganze Nacht von Gennaker auf normales Vorsegel wechseln und das Groß ein- und ausreffen. Das Meer war ruhig, aber allmählich kommt der Seegang aus Westen, je näher wir dem Ende von England kommen. Heute morgen werden wir dann irgendwann ums Kap herum sein und können nach Norden abbiegen. Und dann geht es am Wind, wie schon zu Beginn. Der Wind wird gegen Ende der Etappe nachlassen, der Zielsprint nach Dun Laoghaire wird kompliziert. Alles kann da noch passieren, unsere Führung ist nicht groß genug, um sich sicher zu fühlen. Mit dem Boot haben wir keine Probleme, es zieht nur etwas nach Backbord und wir wissen nicht so recht, woran es liegt. Wir sind alle ziemlich müde, aber wir haben drei erfahrene Figaro-Segler an Bord, das sollte helfen!"

Dieser Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung.

Dieser Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung.

Dieser Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: European TourMOD 70spinndrift

Anzeige