Die Erfolgswelle der deutschen Olympiasegler läuft weiter
EM-Silber für 49er-Segler Tim Fischer und Fabian Graf

Nach drei Olympiamedaillen für das German Sailing Team drücken Deutschlands Skiffsegler das Gaspedal weiter durch, nehmen mit Silber Kurs auf Olympia 2024

  • Tatjana Pokorny
 • Publiziert am 19.09.2021
Tim Fischer und Fabian Graf segelten vor Thessaloniki auf EM-Platz zwei Tim Fischer und Fabian Graf segelten vor Thessaloniki auf EM-Platz zwei Tim Fischer und Fabian Graf segelten vor Thessaloniki auf EM-Platz zwei

Nikos Pantis / 49er, 49erFX, Nacra 17 European Championship Tim Fischer und Fabian Graf segelten vor Thessaloniki auf EM-Platz zwei

Tim Fischer und Fabian Graf haben bei der Europameisterschaft für die olympischen Skiff-Klassen 49er und 49erFX sowie Nacra 17 mit Silber ihre zweite EM-Medaille nach Gold 2020 gewonnen. Die WM-Dritten von 2018 knüpften damit trotz einjähriger Regattapause fast nahtlos an ihre Top-Form des Vorjahres an und setzten die Erfolgswelle des German Sailing Teams fort, das bei den Olympischen Spielen in Japan mit drei Medaillen geglänzt hatte. Vor Thessaloniki wurden Tim Fischer und Fabian Graf (Norddeutscher Regatta Verein/Verein Seglerhaus am Wannsee) am Sonntag Vize-Europameister im 49er. Die Chance auf den zweiten Titel in Folge platzte mit dem abgesagten Medaillenrennen, in das sie mit nur zwei Punkten Rückstand auf die neuen polnischen Europameister Mikolaj Staniul/Kuba Sztorch gestartet wären. EM-Bronze sicherten sich im Feld der 61 Boote aus 21 Nationen die polnischen Olympia-Vierten Lukasz Przybytek/Pawel Kolodzinski.

Nikos Pantis / 49er, 49erFX, Nacra 17 European Championship

Steuermann Tim Fischer, dessen Team über weite EM-Strecken im Gelben Trikot der Spitzenreiter unterwegs war, sagte: "Es wurde am Ende super spannend. Wir hatten die Polen in den Fleetraces eigentlich ganz gut im Griff und auf das Medaillenrennen gehofft. Es wäre cool geworden! Aber wir sind auch mit Silber sehr glücklich. Das lässt uns im November noch etwas entspannter in die Weltmeisterschaft im Oman starten, wo es für uns um eine Top-Acht-Platzierung und die wichtige Förderung für die kommenden Jahre geht."

Fischer und Graf wollen sich für die Olympischen Spiele 2024 qualifizieren. Rückblickend auf die EM sagt Fischer: "Bei den leichten Winden in Griechenland waren die leichten Crews schon maximal bevorteilt." Sein Team bringt es endlich auf das Wunschgewicht jenseits der 160 Kilogramm. "Im Oman werden es dann nicht Winde um sechs bis acht, sondern eher um zehn bis zwölf Knoten sein." 49er-Trainer Max Groy sagte: "Tim und Fabian haben vor einem Jahr ihre letzte Regatta gesegelt, damals die EM gewonnen. Das ist hier also ein sehr starkes Ergebnis."

Auf Platz 15 segelten Jakob Meggendorfer und Andreas Spranger vom Bayerischen Yacht-Club. Beeindrucken konnten die jungen Nachwuchstalente Valentin Müller und Moritz Fiebig (Bayerischer Yacht-Club/Augsburger Segel Club). "Die beiden sind natürlich leicht, aber so ein Ergebnis muss man bei der EM erst einmal stehen", zollte Tim Fischer dem Ergebnis der Teamkameraden Respekt. Jakob Müller und Moritz Fiebig sind erst 19 Jahre alt.

Nikos Pantis / 49er, 49erFX, Nacra 17 European Championship Action auf dem EM-Kurs der 49erFX-Seglerinnen

Bei den 49erFX-Seglerinnen erreichten Maru Scheel und Freya Feilcke vom Kieler Yacht-Club das Medaillenfinale und EM-Platz neun. Für das Nachwuchskader-Duo war es die Bestätigung dafür, auf dem richtigen Weg in die Weltspitze zu sein. Freya Feilcke sagte: „Es war unser erstes Senioren-Event seit dem vergangenen Herbst, und wir sind glücklich über dieses Ergebnis in einem Feld mit Olympiateilnehmerinnen. Das Medaillenrennen lief leider nicht so gut, doch wir konnten in den ersten Tagen in Podiumsnnähe segeln.“ Die 49erFX-Seglerinnen starten für den Kieler Yacht-Club. Sie zählen zu den aufstrebenden weiblichen Skiff-Crews im Heckwasser der olympischen Silbermedaillen-Gewinnerinnen Tina Lutz und Susann Beucke.

Als 19. segelten auch Sophie Steinlein und Bente Batzing (Bayerischer Yacht-Club/Yacht-Club Warnow) in die Top 20. Europameisterinnen wurden Odile van Aanholt und Elise de Ruyter aus den Niederlanden.

Im Nacra 17 segelten Estela Jentsch Steimer/Paul Opolony auf Platz zwölf. Hier geht es zu allen EM-Ergebnissen (bitte anklicken!) .

Nikos Pantis / 49er, 49erFX, Nacra 17 European Championship Überwiegend leichtwindig: die Europameisterschaft der rasanten Olympia-Disziplinen 49er, 49erFX und Nacra 17 vor Thessaloniki


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: 49er

Anzeige