Opti-WM
Singapur haushoch überlegen

Das Jüngstenteam aus Singapur dominierte nach Belieben. In drei Gruppen gewannen Aktive unangefochten und siegten auch im Teamrace

  • Lars Bolle
 • Publiziert am 26.07.2012

Matías Capizzano Das siegreiche Team aus Singapur

Nach dem sicher gewonnenen Teamrace war es zwar eigentlich nur noch eine Formfrage. Dennoch: Wie sich die Mannschaft aus Singapur präsentierte, war eindrucksvoll. Vier Boote auf den ersten fünf Plätzen, allein Rang vier ging an die Niederlande. In drei Gruppen gewannen Boote aus Singapur, und nicht etwa knapp, sondern mit reihenweise Tagessiegen.

Da hatten die Deutschen diesmal nichts entgegenzusetzen. Daniel Hamann wurde als bester 21. von 230 Startern. Ihm folgten Ingmar Vieregge (56.), Gwendal Lamay (63.), Christopher Hoerr (93.) und Hannah Hagen (124.).

Veranstalterseite

Ergebnisse Teamrace

Einzelergebnisse


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: 2012Christopher HörrDaniel HamannDominikanische RepublikGwendal LamayHannah HagenIngmar ViereggeOpti-WeltmeisterschaftOpti-WMRegattaSanto Domingo

Anzeige