Regatta-News
Sensation perfekt! <br />Boris Herrmann Zweiter beim legendären Transat

Der junge Deutsche muss sich bei seinem ersten Auftritt in der Class 40 nur Altmeister Soldini beugen

  • Jochen Rieker
 • Publiziert am 29.05.2008

Beluga Offshore Sailing Erstes Solo-Rennen in der Class 40, und gleich auf Platz 2. Boris Herrmann am Ziel seiner Wünsche

Mit einer taktischen und sportlichen Meisterleistung hat der Oldenburger den wohl größten Erfolg seiner Karriere erzielt. Aufs Podium zu segeln in der von Franzosen und Briten dominierten Einhand-Hochseeszene - das gelang vor ihm noch keinem anderen Deutschen.

Um 21:09 Ortszeit (3:09 Uhr deutscher Zeit) überquerte Boris Herrmann in der Nacht auf Donnerstag mit seiner "Beluga Racer" die Ziellinie des Artemis Transat — knapp 14 Stunden nach dem Class-40-Sieger und Routinier Giovanni Soldini auf "Telecom Italia".

Er war seit dem Start in Plymouth 17 Tage 12 Stunden 9 Minuten und 47 Sekunden allein unterwegs. Seine Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 6,99 Knoten — für das in weiten Teilen von Schwachwind geprägte Rennen ein guter Wert!

In Marblehead/Boston lief der derzeit beste deutsche Solosegler mit dem letzten Licht seines Geburtstags ein — bei wolkenlosem Himmel und einmal mehr leichtem Wind. Seine Freundin Meike Schomäker, selbst aktive Seglerin, erwartete ihn dort schon seit zwei Tagen.

Die vielleicht größte Anerkennung für den außergewöhnlichen Erfolg erhielt Boris Stunden vorher, als er noch unterwegs war auf seiner Akilaria 40 — ausgerechnet von dem Mann, den er mehr als zwei Wochen lang jagte.

Giovanni Soldini, Sieger des Around Alone 1999, des Transat Jacques Vabre 2007 und damit einer der erfahrensten Einhand-Regattasegler überhaupt, meinte nach seinem eigenen Triumph gegenüber der Wettfahrtleitung trocken: "Ich hab Euch ja schon vor dem Start gesagt, dass der Kerl auf "Beluga (Racer)" gefährlich sei."

Mehr über Boris und seine Transat-Kampagne

YACHT tv
"Das Rennen seines Lebens". Reportage über Herrmanns Wahnsinnsfahrt vom Start in Plymouth bis ins Ziel in Boston.
> Donnerstag, 29. Mai ab 10 Uhr hier auf YACHT online

YACHT 12-2008
"Ein Wille, ein Weg". Porträt über den jungen Segelprofi, was ihn ausmacht, wie er zum Einhand-Star wurde und warum er das Zeug hat zu noch größeren Erfolgen.
> Jetzt am Kiosk


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AtlantikBorisBoris HerrmannClass 40EinhandSoldiniTransat

Anzeige