Regatta-News
Sechs deutsche Siege zur Halbzeit

Christian Plump führt in der IMS-600-EM

  • Mathias Müller
 • Publiziert am 23.06.2004

C. Beeck Bei den IMS-600ern geht es eng zu

Mit insgesamt sechs deutschen Gesamtsiegen in 15 Klassen ging der internationale Teil der Kieler Woche zu Ende. Zweiterfolgreichste Nation auf den Regattabahnen wurde Dänemark mit fünf Siegen, zwei Klassensiege gingen nach Australien und jeweils ein Erfolg nach Belgien und Italien.

Endgültig konnte sich das Duo Wolfgang Hunger/Holger Jess (Kiel/Eckernförde) im 505er durchsetzen. Für Hunger bedeutete das den insgesamt 14. Sieg bei der Kieler Woche - damit ist er nur noch einen Erfolg von der bisherigen Bestmarke von Gerd Eiermann (Duisburg) entfernt.

Auf der Seebahn wird das Geschehen durch die Rennen in der IMS-600-Europameisterschaft dominiert. Insgesamt sechs Kurzrennen wurden bisher von den insgesamt 14 teilnehmenden Yachten absolviert, mit der "Hanseatic Lloyd" von Christian Plump (Bremen) liegt ein deutsches Schiff in Führung. Aber mit den bisher gesegelten Rennen ist das Programm für die Boote noch lange nicht vollständig. Am Mittwoch wird noch ein weiteres Kurzrennen gesegelt, bevor ab 12.00 Uhr die Mittelstrecke durch die gesamte Ostsee gestartet wird.

Die Regeln sind in der durchaus professionellen Szene der IMS-600-Schiffe hart: Keine Streicher, Begrenzug der Profis an Bord und andere Regeln sorgen für Regattasegeln pur. Die sich daraus auch ergebenden Nachteile bekam einer der Mitfavoriten, das Team Mann/Jungblut mit der "Hispaniola", bereits zu spüren. Nach einer Black-Flag-Decision liegt das Schiff trotz eines ersten und eines zweiten Platzes in den beiden letzten Rennen im Gesamtklassement bisher nur auf dem vierten Rang. In Führung liegt die "Hanseatic Lloyd" (Plump/Schweizer) mit drei ersten Plätzen, einem dritten, fünften und sechsten Rang.

Bisherige Endergebnisse der Kieler Woche:

Bénéteau 25
1. Philipp Kadelbac/Jan Böttcher/ Sven Kruse/Solveig Boy/Marc Föge, GER, 12 Punkte
2. Mads Christensen/Michael Casparij/Simon Mørup Petersen/Thomas Nathan/Casper Vang, DEN, 17
3. Claus Nehrig/Cornelius Heeschen/ Bahne Carstensen/Christian Boehmer/ Jörn Carstensen, GER, 26

Contender
1. Andrea Bonezzi, ITA, 8 Punkte
2. Karsten Kraus, GER, 16
3. Sören Andreasen, DEN, 28

Drachen
1. Jørgen Schönherr/Anders Kaempe/ Axel Waldersdorph, DEN, 11 Punkte
2. Harm Mueller-Spreer/Vincent Hoesch/Gunnar Bahr, GER, 21
3. Jesper Bendix/Jacob Grønbech/ Lars Christensen, DEN, 28

Europe M
1. Mikkel Bonde, DEN, 23 Punkte
2. Per Thorsell, SWE, 25
3. Arvid Claeson, SWE, 25

Flying Dutchman
1. Jacob Bojsen-Moller/Jorgen Bojsen-Møller, DEN, 8 Punkte
2. Jörn Borowski/Andreas Berline, GER, 15
3. Kay-Uwe Lüdtke/Jens Salow, GER, 20

Folkeboot
1. Kim Koch Fogde/Tonny Povlsen/ Allan Hansen, DEN, 22 Punkte
2. Henrik Kold/Flemming Kold/Bent Nielsen, DEN, 27
3. Per Hovmark/Søren Bredal Schultz/Claus Lauritsen, DEN, 30

H-Boot
1. Herluf Jörgensen/Christian Pasbjerg/Christen Justesen, DEN, 13 Punkte
2. Morten Nielsen/Niels Henrik Borch/Per Kloster Hansen, DEN, 13
3. Rolf Schuberth/Rainer Sorg/Karsten Meyer, GER, 35

Hobie 16
1. Ingo Delius/Katrin Wiese-Dohse, GER, 13 Punkte
2. Jens Goritz/Simone Monrea, GER, 14
3. Detlef Mohr/Thomas Reinke, GER, 23

J24
1. Jan Kähler/Sascha Tippe/Carsten Kerschies/Tobias Peters/Marc Schleifer, GER, 15 Punkte
2. Manfred König/Dr. Olaf Schmidt/ Michael Peters/Anne Paech/Grit Möller, GER, 16
3. Peer Kock/Till Uterharck/Hans Brinck/Frank Kuhlmann, GER, 17

Kielzugvogel
1. Thomas Schiffer/Heinz Lenz, GER, 7 Punkte
2. Manfred Braendle/Joachim Heinz, GER, 19
3. Michael Hotho/Alex Gensch, GER, 24

Laser Radial
1. Simon Morgan, AUS, 10 Punkte
2. Paige Railey, USA, 15
3. Paul McMahom, IRL, 26

OK-Dinghy
1. Bart Bomans, BEL, 11 Punkte
2. Martin von Zimmermann, GER, 29
3. Greg Wilcox, NZL, 31

Pirat
1. Karsten Bredt/Malte Frese, GER, 13 Punkte
2. Jan Seekamp/Björn Schütte, GER, 13.5
3. Ralf Strzelecki/Frank Thieme, GER, 14

505
1. Wolfgang Hunger/Holger Jess, GER, 13 Punkte
2. Philippe Boite/Fabrice Toupet, FRA, 22
3. Claas Lehmann/Martin Schöler, GER, 25

420
1. Nathan Outteridge/Iain Jensen, AUS, 9 Punkte
2. Luke Patience/Adam Wagner, GBR, 28
3. Robin Zinkmann/Stephan Heinze, GER, 41


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ErgebnisseKieler WocheZwischenstand

Anzeige