Regatta-News
Ruderbruch bei Pantaenius-Rund-Skagen 2006

"Aah-Nette" funkt in den frühen Morgenstunden Mayday

  • Mathias Müller
 • Publiziert am 07.06.2006

Gegen sechs Uhr heute Morgen hat die "Aah-Nette", Teilnehmerin der Pantaenius-Rund-Skagen-Regatta 2006, Ruderbruch nach Kollision mit Treibgut gemeldet. Laut Meldung von der Segelyacht "Nimoe" sind an Bord des Schiffes alle Personen wohlauf.

Wie unterdessen die ebenfalls an der Regatta teilnehmende Besatzung der "Nikaia" vermeldete, ist die "Aah-Nette" unterdessen von einem dänischen Rettungskreuzer nach Hanstholm geschleppt worden. Die "Aah-Nette" ist eine Luffe 44, welche von Eigner Dr. Stefan Weinle aus Bremerhaven geskippert wird. Unterdessen segelt die führende "Uca" durch den Großen Belt und ist noch rund 60 Seemeilen vom Ziel in Kiel entfernt.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EventsPantaenius-Rund-Skagen 2006

Anzeige