Regatta-News
Rekord!

Yves Parlier legt mit innovativem Kat Bestzeit hin

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 19.05.2006

"Hydraplaneur "

Ein Konzept geht auf, die Idee gewinnt: Der Franzose Yves Parlier hat mit dem von ihm konzipierten Kat "médiatis région aquitaine", auch Hydraplaneur genannt, den 24-Stunden-Rekord für einhand gesegelte Schiffe gebrochen.

Der stammt aus dem Jahr 1994 von Laurent Bourgnon, der damals 540 Seemeilen in 24 Stunden schaffte, was einem Durchschnitt von 22,5 Knoten pro Stunde entspricht. Bereits das war eine Wahnsinnsleistung. Parlier aber setzte noch einen drauf: Er spulte in derselben Frist 585,32 Seemeilen ab, 24,38 Knoten im Schnitt!

Sein Schiff ist ein 60 Fuß langer Kat, der auf jedem Schwimmer in Höhe des vorderen Beams einen Mast stehen hat. In Lee kann ein flacher Gennaker beziehungsweise eine Genua gesetzt werden. Die Rümpfe sind denen von Wasserflugzeugen nachempfunden, wodurch der Kat gleiten können soll.

Aufbau von "Hydraplaneur"

Parlier wurde besonders durch die Vendée Globe 2000/2001 bekannt. Nach drei Wochen, in Führung liegend, brach der Mast seiner 60-Fuß-Yacht. Er rettete die Teile, suchte eine Bucht auf, ankerte und reparierte das Kohlefaserrohr in einem selbst gebauten Temperzelt. Dann gelang es ihm, den Mast wieder zu stellen - allein, mit einer selbst gebauten Jüttvorrichtung.

Auch sein Projekt Hydraplaneur blieb anfangs nicht von Bruch verschont. Vor rund einem Jahr kenterte das Schiff durch, Parlier wurde dabei schwer verletzt. Jetzt fährt das innovative Konzept Erfolge ein. Schon vor einem Monat brach Parlier auf einer Überführung den 24-Stunden-Rekord mit Crew – 597,6 Seemeilen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: KatRekordYves Parlier

Anzeige