Volvo Ocean Race
Refit für eine Million Euro: Die Nummer 1 geht an Dongfeng

Der erste Refit ist abgeschlossen: In Lissabon wurde der VO 65 für das chinesische Dongfeng Race Team fertig. Ein schmuckes Geschoss für die Co-Favoriten

  • Tatjana Pokorny
 • Publiziert am 15.01.2017
"Dongfeng" ist bereit "Dongfeng" ist bereit "Dongfeng" ist bereit

VOR "Dongfeng" ist bereit

VOR "Dongfeng"-Skipper Charles Caudrelier

Die Bootsbauer und das chinesische Dongfeng Race Team dürfen sich freuen: Das erste Boot der bereits 2014/15 eingesetzten VO-65-Flotte ist bereit für die zweite Runde um die Welt. Auf der Werft in Lissabon wurde die "Dongfeng" für das Dongfeng Race Team von Skipper Charles Caudrelier fertig. Nach drei Monaten und einem Investment von einer Million Euro konnte das Geschoss dem chinesischen Team übergeben werden.

Für Caudreliers zweiten Anlauf in Folge hat das Boot einen neuen Anstrich, ein neues Branding, neue Kameras und neue Medientechnik bekommen. Rund 500 Ausrüstungsgegenstände in den Bereichen Elektronik, Segel und Beschläge wurden überarbeitet.

"Dieses Mal kommen wir als eines der ersten Teams aus den Startblöcken und haben alles, was wir brauchen", sagte Skipper Caudrelier, "wir sind damit in einer der besten Positionen, um unser Bestes zu geben. Natürlich werden wir alles versuchen, um zu gewinnen, auch wenn wir alle unsere Gegner respektieren und wissen, dass da einige sehr starke Teams gegen uns antreten werden." Dabei setzt Caudrelier neben Erfahrung auch auf Kontinuität: Die Mehrheit der Premieren-Mannschaft von der letzten Auflage ist für den kommenden zweiten Anlauf beisammen geblieben.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Dongfeng Race TeamLissabonVolvo Ocean 65Volvo Ocean Race

Anzeige