Maxi Yacht Rolex Cup
"Ran 2" zum dritten Mal Weltmeister

Die Weltmeisterschaft der Mini-Maxi-Klasse vor Porto Cervo ist am Wochenende zu Ende gegangen. "Ran 2" siegte nach Herzschlagfinale

  • Bendix Hügelmann
 • Publiziert am 10.09.2013

Rolex / Carlo Borlenghi "Ran 2" an der Kreuz. Über die 2009 gebaute Yacht sagt ihr Eigner Niklas Zennström: "Sie ist wohl der erfolgreichste Maxi seit langer, langer Zeit"

Das Finale hätte dramatischer nicht sein können. Am letzten Wettfahrttag im letzten Rennen entriss die Crew der "Ran 2" dem jüngsten Neuzugang der Mini-Maxi-Klasse "Alegre" den ersten Gesamtplatz und damit den Weltmeisterschaftstitel. Für die Yacht von Skype-Erfinder Niklas Zennström ist es bereits das dritte Mal, dass der WM-Titel in dieser hochkarätigen Klasse gewonnen werden konnte. Zennström zeigte sich entsprechend zufrieden mit der Leistung von Crew und Boot: "Dies war die letzte Regatta mit diesem Schiff. Es ist fantastisch, mit so einem guten Ergebnis abzuschließen." Derzeit entsteht für ihn bei Green Marine in England ein neuer Mini-Maxi, der wie schon "Ran 2" aus der Feder des deutschen Konstruktionsbüros Judel, Vrolijk & Co stammt.

Mini Maxi Rolex World Championship

1. RAN 2 (GBR), Niklas Zennström, 3-4-2-(10)-7-1.5-1-2; 20.5
2. ALEGRE (GBR), Andres Soriano, 1.5–5–1-(11)-5-3-5-1; 21.5
3. SHOCKWAVE (USA), George Sakellaris, 4.5–1–3-(6)-3-7.5-6-3; 28


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Maxi Yacht Rolex CupMini-Maxi

Anzeige