Regatta-News
Osteuropäer dominieren Laser-EM

Slowene gewinnt den Titel vor Kroatien und Polen

  • Carsten Kemmling
 • Publiziert am 04.08.2003

Vasilij Zbogar aus Slowenien ist der beste europäische Laser-Segler. Bei einer von Leichtwind geprägten Europameisterschaft im kroatischen Split genügten dem 13. der Weltrangliste zwei Punkte Vorsprung vor dem Lokalmatador Mate Arapov (WR 15).

In der offenen Wertung schob sich der Australier Michael Blackburn (Olympia-Bronze in Sydney) auf den dritten Platz vor den Polen Maciej Grabowski (WR 25). Die Favoriten Paul Goodison Weltranglisten-Erster aus England und Titelverteidiger Karl Suneson (SWE, WR 4) kamen auf die Plätze fünf und sechs.

Bester deutscher Vertreter war Matthias Rieck auf Platz 26. Philipp Buchert landete als Zweitbester auf Rang 47 vor Alexander Schlonski (52). Damit ist eine weitere Chance verpasst, die Laser-Klasse für die Olympischen Spiele zu qualifizieren. Der Österreicher Andreas Geritzer belegte Platz acht.

Ergebnisse


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: GewinnerLaser-EM

Anzeige