52 Super Series
Ohne Jimmy, aber mit „Pistol Pete“

Die 52 Super Series zieht immer mehr America's-Cup-Stars an. Nun ist auch Peter Burling im Spiel, während sich Cup-Rivale Jimmy Spithill krankmelden musste

  • Tatjana Pokorny
 • Publiziert am 21.08.2018
Offizielles Trainingsrennen Offizielles Trainingsrennen Offizielles Trainingsrennen

Nico Martinez/52 Super Series Offizielles Trainingsrennen

Was zu erwarten war, tritt nach und nach auch ein: Seit dem Wechsel im America's Cup von Katamaranen zurück auf foilende Einrümpfer lassen sich immer mehr America's-Cup-Profis in der weltweit führenden Einrumpfserie 52 Super Series zum Einsatz bitten. Als prominentester Neuzugang bei der vierten TP52-Regatta in diesem Jahr ist nun auch Segel-Superstar Peter Burling im Einsatz. Der smarte Neuseeländer mit dem Spitznamen „Pistol Pete“ soll John Langleys bislang in dieser Saison flügellahme und nach drei Regatten im Zwischenklassement nur auf dem zehnten und letzten Platz liegenden „Gladiator“ auf Trab bringen. Am Vortag der Regatta vor Puerto Portals auf Mallorca ist das im offiziellen Trainingsrennen mit Platz 5 zumindest ansatzweise schon gelungen.

Nico Martinez/52 Super Series Führen in der Gesamtwertung nach drei Regatten und sind auch die Top-Favoriten im Kampf um den Saisonsieg: Doug DeVos' Männer im Team Quantum Racing

Sam Greenfield/Volvo Ocean Race Peter Burling: Premiere in der 52 Super Series als Taktiker für "Gladiator"

„Das hier ist ein bisschen was anderes als das, was ich bislang gemacht habe“, sagte Burling nach dem ersten Test im Hafen von Puerto Portals, „aber es ist gut, hier dabei zu sein, einen Blick auf die Boote zu werfen und in der 52 Super Series zu racen. Ich habe viele Freunde auf den anderen Booten, und es ist ein sehr wettbewerbsintensiver Circuit. Es macht Spaß, dabei zu sein und die Taktik für ,Gladiator‘ zu machen. Heute herrschten leichte Winde, aber es war großartig, ein Rennen zu absolvieren. Besonders für Leute wie mich, die das hier noch nicht so oft gemacht haben. Ich denke, dass die Rennen sich nicht so sehr von den Hafenrennen im Volvo Ocean Race (Burling hatte das letzte Volvo Ocean Race mit Bouwe Bekkings Team Brunel bestritten, d. Red.) unterscheiden. Viele andere ähnliche Sachen habe ich noch nicht gemacht. Es wird also angenehm sein, hier etwas unter dem Radar zu fliegen und zu schauen, wie wir das hinkriegen.“

Nico Martinez/52 Super Series Schöne Bilder vom Trainingsrennen der TP52-Yachten vor Mallorca

ACEA/Gilles Martin-Raget Musste erkrankt heimfliegen: Jimmy Spithill

Zum Duell mit Burlings Rivalen aus dem America's Cup wird es allerdings zunächst nicht kommen. Luna Rossas Stratege Jimmy Spithill musste sich mit einer schon bekannten und erneut schmerzenden Ellenbogenverletzung krankmelden. Steuermann Francesco Bruni, der noch vor zwei Wochen die Melges-40-Klassenwertung bei der Copa del Rey gewonnen hatte, sagte: „Es ist wirklich schade, dass wir Jimmy diese Woche nicht bei uns haben. Weil sein Problem wieder aufgetaucht ist, ist er direkt in die USA geflogen, um dort seinen behandelnden Arzt aufzusuchen. Wir verlieren eine Schlüsselfigur unseres Teams, haben aber auch ein paar gute Ersatzleute dabei. Jimmy zu verlieren ist nicht so einfach für das Team, aber ich denke, dass wir klarkommen werden.“

Unter deutscher Flagge starten Harm Müller-Spreers „Platoon“ und Tina und Hasso Plattners „Phoenix“ in die Regatta. „Platoon“ liegt in der Saisonwertung nach drei Regatten auf Platz 5, Neueinsteigerin „Phoenix“ auf Platz 7. Angeführt wird das Feld von Doug DeVos' Team Quantum Racing.

Hier geht's zum Download der App, mit der das Tracking der Wettfahrten der Regatta vor Puerto Portals live mitverfolgt werden können.

Nico Martinez/52 Super Series Die Weltmeister von 2017: Harm Müller-Spreers "Platoon"-Crew will ihren fünften Platz im Gesamtklassement vor Mallorca verbessern


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: 52 Super SeriesAmerica's CupGladiatorJimmy SpithillLuna RossaPeter Burling

Anzeige