Seenotfall
Österreichischer Segel-Profi in Seenot

Die von Andreas Hanakamp geskipperte Shipman 63 "Coral" sank nach einem Feuer an Bord bei der Regatta von Palermo nach Montecarlo

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 22.08.2012

Hanakamp, der zweimal für Österreich bei den Olympischen Spielen in der Starboot-Klasse dabei war und zuletzt am Volvo Ocean Race teilnahm, war als Skipper auf der Privatyacht eines russischen Unternehmers an Bord. Etwa auf Höhe des Maddalena Archipels zwischen Sardinien und Korsika brach auf der Yacht nachts um zwei Uhr ein Feuer aus, dass die Crew trotz Löschversuchen nicht unter Kontrolle bekam. Daraufhin gingen die 8 Personen in die Rettungsinsel und wurden abgeborgen. Die Crew ist in Sicherheit.

Aus deutscher Sicht verlief das Rennen wesentlich erfreulicher:  Jochen Schümann war mit dem Maxi "Esimit Europe 2" von Igor Simcic First Ship home.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: GesunkenhanakmapSchümannSeenot

Anzeige