Verbände
Neuer Vermarkter für den DSV

Der Deutsche Segler-Verband (DSV) hat einen neuen Vermarktungspartner: die Sportsman Media Group GmbH will mit dem Verband Segel setzen

  • Tatjana Pokorny
 • Publiziert am 16.09.2016

DSV DSV-Präsident Andreas Lochbrunner

Der Deutsche Segler-Verband (DSV) hat einen neuen Vermarktungspartner. Die DSV Segel-Marketing GmbH hat die Sportsman Media Group GmbH mit der Vermarktung der Aktivitäten des Verbandes beauftragt. Die Zusammenarbeit wurde zunächst für vier Jahre, also eine Olympiade, vereinbart. Neben der Vermarktung zählen laut Verband auch die Fortführung der bestehenden Sponsoring-Aktivitäten, die Akquise von neuen Sponsoren sowie die Entwicklung von digitalen Kommunikationsstrategien zu den Aufgaben der Sport- und Media-Gruppe mit Sitzen in München, Wien, London, Singapur und Buenos Aires.

boot Düsseldorf DSV-Geschäftsführer Goetz-Ulf Jungmichel

Götz-Ulf Jungmichel, DSV-Generalsekretär und Geschäftsführer der Anfang 2016 gegründeten DSV Segel-Marketing GmbH, sagte: "Wir sind froh, dass wir unseren Sportlern und Partnern einen professionellen und erfahrenen Vermarkter präsentieren können, der unsere Werte und strategischen Ziele teilt." Der bei The Sportsman Media Group für Sponsoring verantwortliche Philipp Moehring sagte: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Segler-Verband. Der Segelsport hat sich in den letzten Jahren medial positiv entwickelt. Den Rückenwind wollen wir nutzen und mit unserer Expertise verstärken. Ziel ist es, mit dem DSV einen gemeinsamen Erfolgskurs einzuschlagen."

STG Konzeptwerft-Mitgründer Oliver Schwall

Zur positiven medialen Entwicklung hatte intensiv die Sailing Team Germany GmbH (STG) beigetragen, deren Vertrag jedoch zum Jahresende ausläuft. Die seit Jahren von Auseinandersetzungen um den richtigen Weg in die Zukunft belastete und zerrüttete Sportehe war nicht mehr zu kitten. DSV-Präsident Andreas Lochbrunner sagte dennoch: "Wir danken der STG GmbH, insbesondere Oliver Schwall, Arne Dost und Kathrin Adlkofer, für ihren großen, auch persönlich geführten Einsatz in dieser Kampagne. Die Kooperation mit The Sportsman Media Group ist nun für uns ein weiterer wichtiger Meilenstein. Der DSV tritt unter dem Label Tokio 2020 mit einem extrem jungen Team an, das trotzdem bereits international reüssiert hat. Das optimale Coaching der Nationalmannschaft machen wir mit diesem Schritt zu einer zentralen Aufgabe unseres Verbandes."

Eigene Vermarktungskompetenz will der Verband mit seiner DSV Segel-Marketing GmbH aufbauen, deren stellvertretender Geschäftsführer Benjamin Jeuthe ist. Jeuthe hatte in den letzten Jahren in Diensten der Hamburger Konzeptwerft für die STG-Gründer Schwall, Adlkofer und Dost zum Aufbau und Gelingen der Segel-Bundesliga beigetragen, sie als Projektmanager mit vorangetrieben. Das neu formierte DSV-Team und die neuen Vermarkter stehen direkt vor großen Bewährungsproben. Die Olympiasegler warten auf neue Verträge, die Entscheidungen bisheriger Partner und Sponsoren über eine Fortführung ihrer Engagements stehen an, neue Partner für den deutschen Segelsport sollen gefunden werden. Der kommende Vermarktungspartner soll nicht nur im olympischen Sportbereich, sondern auch in allen anderen Bereichen für den Verband tätig werden.

Sven Jürgensen / NRV Mit einigen dieser Rio-Olympioniken könnte es 2020 ein Wiedersehen geben. Auch für sie wäre ein Erfolg der neuen Vermarkter wichtig


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Deutscher Segler-VerbandDSVHamburgSportsman Media Group

Anzeige