News
„Neu segeln lernen“

Volvo-Skipper Paul Cayard äußert sich zum Bootshandling der VO 70s

  • Mathias Müller
 • Publiziert am 26.10.2005

Volvo Ocean Race Paul Cayard skippert die „Pirates of the Carribean“

„Es kommt nicht oft vor, dass Gewinner von olympischen Medaillen, America’s-Cup-Sieger und Volvo-Ocean-Race-Gewinner das Gefühl haben, sie müssen ein Boot von der Pike auf neu kennen lernen“, berichtet Paul Cayard von den Testfahrten seiner Crew auf der Yacht „Pirates of the Caribbean.

Genau in dieser Situation, so der Gewinner des Volvo-Ocean-Rennens von 1997/98, befänden er und seine Crew sich jedoch derzeit.

„Wir lernen jeden Tag viele Dinge dazu, wie wir unser Schiff besser und schneller segeln können“, meint der Star-Weltmeister von 1988. Er habe den Eindruck, er und seine Crew könnten noch drei Monate weitertesten und würden immer noch jeden Tag weiter lernen.

So viel Zeit hat Cayard jedoch nicht mehr, um sein Boot zu optimieren beziehungsweise die Leistung seiner Crew im Zusammenspiel mit den technischen Möglichkeiten des Volvo 70. Schließlich startet die härteste Um-die-Welt-Regatta für Crews bereits am 5. November mit einem Inport-Rennen im spanischen Sanxenxo.

Nur eine Woche später gehen die sieben gemeldeten Crews dann erstmals auf große Fahrt. Auf dem Plan stehen rund 6.400 Seemeilen nach Kapstadt — die erste von neun Etappen, welche die sieben Teams zu bewältigen haben.

Volvo Ocean Race Gehört zu den favorisierten Schiffen: die „Pirates of the Caribbean“

Die Route der Regatta mit ihren Etappen:

1. Etappe, Start 12.11.: Vigo—Kapstadt über 6.400 Seemeilen.
2. Etappe, Start 2.1.05: Kapstadt—Melbourne über 6.100 Seemeilen.
3. Etappe, Start 12.2.05: Melbourne—Wellington über 1.450 Seemeilen.
4. Etappe, Start 19.2.05: Wellington—Rio de Janeiro über 6.700 Seemeilen.
5. Etappe, Start 2.4.05: Rio de Janeiro—Baltimore über 5.000 Seemeilen.
6. Etappe, Start 7.5.05: Annapolis—New York über 400 Seemeilen.
7. Etappe, Start 11.5.05: New York—Portsmouth über 3.200 Seemeilen.
8. Etappe, Start 3.6.05: Portsmouth—Rotterdam über 1.500 Seemeilen.
9. Etappe, Start 15.6.05: Rotterdam—Göteborg über 500 Seemeilen.
Gesamtlänge der Regattastrecke: 31.250 Seemeilen.

In Saxenxo/Spanien (5.11.04), Kapstadt/Südafrika (26.12.05), Melbourne/Australien (4.2.06), Rio de Janeiro/Brasilien (25.3.06), Baltimore/USA (29.4.06), Portsmouth/Großbritannien (29.5.06) und Rotterdam/Niederlande (11.6.06) werden zusätzliche Inport-Rennen gesegelt.

Teams:
1. ABN AMRO One/Niederlande, Skipper: Mike Sanderson
2. ABN AMRO Two/Niederlande, Skipper: Sebastien Josse
3. Brasil 1/Brasilien, Skipper: Torben Grael
4. Ericsson Racing Team/Schweden, Skipper: Neal McDonald
5. Movistar/Spanien, Skipper: Bouwe Bekking
6. Pirates of the Caribbean/USA, Skipper: Paul Cayard
7. Premier Challenge/Australien, Skipper: Grant Wharington


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Paul CayardPirates of the CaribbeanRegattaVO 70VolvoVolvo Ocean Race

Anzeige