Regatta-News
„Morning Glory“ bricht Transpac-Rekord

Hasso Plattner führt seine maxZ86 in Rekordzeit von L.A. nach Hawaii

  • Marco Neumann
 • Publiziert am 25.07.2005

D.Lindsay

Nach 6 Tagen, 16 Stunden, 4 Minuten, 11 Sekunden überquerte der Walldorfer Hasso Plattner mit „Morning Glory“ die Ziellinie am Diamond Head östlich von Waikiki.

Obwohl die 43. Transpac nicht besonders windig war, konnte die Crew von „Morning Glory“ ihr Geschwindigkeitspotenzial voll ausnutzen. 19 Stunden und 37 Minuten Vorsprung erkämpfte sich Hasso Plattner auf den 1999 aufgestellten Rekord von Roy Disney’s alter „Pyewacket“.

Disney selbst auf seiner neuen „Pyewacket“ übertraf zwar auch seinen alten Rekord, war jedoch zweieinhalb Stunden langsamer als Plattner und wurde nur Zweiter in der Gesamtwertung.

Infos unter: www.transpacificyc.org


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Hasso PlattnerMorning GloryRekordTranspac-Rekord

Anzeige