Transpac
Mit "Varuna" nach Honolulu

Die deutsche Rennyacht "Varuna" ist bei der diesjährigen Auflage des Transpazifik-Rennen von Los Angeles nach Honolulu mit dabei

  • Bendix Hügelmann
 • Publiziert am 17.07.2013

Varuna Racing Die "Varuna"-Crew kurz vor dem Start zum Transpac Race

Ein Traum von einem Rennen: 2225 Seemeilen nur downwind. Bei 30 Grad, Wind und Welle. So ungefähr lässt sich das Transpazifik-Rennen "Transpac" von Los Angeles nach Honolulu beschreiben. Das alle zwei Jahre stattfindende Rennen gilt als absoluter Hochsee-Klassiker im internationalen Regattakalender. Deutsche Teams gehen allerdings bislang kaum an den Start – vielen erscheint der Aufwand einer Teilnahme auf eigenem Kiel zu groß.

Der Hamburger Eigner Jens Kellinghusen gehört jedoch nicht dazu. Seine 2012 bei Knierim in Kiel gebaute Ker 51 "Varuna" befindet sich seit Anfang des Jahres auf einer Regatta-Tour rund um den Globus. Nach erfolgreichen Teilnahmen an der Caribbean 600 und der Les Voiles de St. Barths steht nach dem Transpac noch Hong-Kong to Vietnam auf dem Programm. Als Abschluss für die Saison 2013 ist eine Teilnahme am Sydney–Hobart im Dezember geplant.

Anders als vielerorts behauptet, handelt es sich bei der "Varuna"-Crew mitnichten um eine bezahlte Profi-Truppe. Zwar ist beim Transpac neben Werftchef Gunnar Knierim auch der Puma-Vorschiffsmann Michael Müller mit an Bord; die Kerncrew besteht jedoch seit jeher aus Studenten und jungen Leuten.

Nach dem Start zum Transpac am 13. Juli liegt "Varuna" derzeit an dritter Position in Division 2. Die Konkurrenz besteht dabei zum größten Teil aus modifizierten TP52 und vergleichbar schnellem Gerät. Ein Blog gibt Einblicke in den Bordalltag der Crew – ein Besuch lohnt sich.

Racetracker

"Varuna"-Blog

YACHT Das aktuelle Renngeschehen. Die schnellen Yachten der Division 2 befinden sich noch hinter den zuvor gestarteten, kleineren Yachten. Eine anspruchsvolle Hochdrucklage verlangt Entscheidungswillen und Durchhaltevermögen


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: OffshoreTranspacVaruna

Anzeige