Silverrudder 2017
Meldeliste: Am 1. Dezember geht's los

Wer einen der 400 Startplätze für die größte Einhandregatta der Welt ergattern will, sollte sich den Tag im Kalender markieren

  • Jochen Rieker
 • Publiziert am 08.11.2016

YACHT/M. Strauch Impressionen vom Silverrudder 2016

Auf diesen Termin haben viele Solosegler schon seit Wochen gewartet. Jetzt steht fest: Am Donnerstag, 1. Dezember startet die Anmeldung zum Silverrudder 2017.

Die bereits nach nur fünf Jahren legendäre Einhand-Wettfahrt rund Fünen wird am 22. September kommendes Jahr in Svendborg angeschossen. Wer sich einen der begehrten Startplätze sichern will, sollte sich möglichst bald online registrieren.

Denn nach der erneut unvergesslichen Regatta in diesem Herbst – gepägt von handigem Wind und spätsommerlichem Wetter – haben die meisten Teilnehmer angekündigt, im Folgejahr erneut dabei zu sein. Außerdem gibt es viele, die erstmals mitsegeln wollen.

Es ist also gut möglich, dass die verfügbaren 400 Startnummern (plus ca. 20 bis 30 Plätze für Nachrücker) binnen kurzem vergeben sein werden. Bis zum Frühjahr sollte niemand warten. Viele Beobachter rechnen damit, dass die Höchstgrenze bereits vor Weihnachten erreicht sein könnte.

Die Anmeldung erfolgt über die Homepage www.silverrudder.com . Wer sich dort eingetragen hat, erhält eine Benachrichtigung, woraufhin die Meldegebühr per Überweisung zu entrichten ist. Nur dann gilt die Registrierung als verbindlich. Die Höhe der Startgebühren wird gestaffelt sein – je später die Anmeldung, desto höher fällt sie aus.

M. Kendler So voll – wenn nicht noch voller – wird es im Silverrudder-Start- und -Zielhafen Svendborg auch 2017 wieder werden


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Einhand-RegattaRund FünenSilverrudder 2017Svendborg

Anzeige