Regatta-News
MacArthur weiter auf Rekordkurs

Die Britin Ellen MacArthur liegt nach 36 Tagen zweieinhalb Tage unter dem Rekord

  • Lars Bolle
 • Publiziert am 03.01.2005

OC/Ellen MacArthur Ellen MacArthur auf ihrem Trimaran "B&Q"

Nach 15.000 Seemeilen, bei noch verbleibenden 10.000, ist Ellen MacArthur auf dem besten Weg, erneut Segelgeschichte zu schreiben. Sie liegt zweieinhalb Tage unter dem Rekord für die schnellste Einhand-Weltumsegelung.

MacArthur befindet sich auf halber Strecke zwischen Kap Leeuwin und Kap Hoorn, hat Neuseeland hinter sich gelassen und den Pazifik erreicht. Die bisherigen 15.000 Seemeilen legte sie mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 17,5 Knoten zurück, ihr bestes 24-Stunden-Ergebnis betrug 484,5 Seemeilen (24-Stunden-Rekord Einhand: 540 Seemeilen). Ihr bisheriges durchschnittliches VMG (Annäherungsgeschwindigkeit ans Ziel) betrug 15,3 Knoten. Für die verbleibenden 10.000 Seemeilen benötigt sie ein VMG von 12,1 Knoten, was zumindest derzeit bei durchschnittlich fast 22 Knoten Bootsgeschwindigkeit und einem fast direkten Kurs auf Kap Hoorn leicht zu unterbieten ist. Sie muss am 9. Februar um 7:04 Uhr die Ziellinie bei Brest überqueren, um unter dem bisherigen Rekord von Francis Joyon (72 Tage, 22 Stunden, 54 Minuten, 22 Skunden) zu bleiben.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: MacArthur

Anzeige