Regatta-News
Komfortable Führung

Oryx Quest: "Doha 2006" baut Vorsprung aus, doch "Cheyenne" greift in den nächsten Tagen an

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 01.03.2005

"Doha 2006"

Im Rennen zwischen den vier Maxi-Kats nonstop um die Welt scheinen die Rollen seit einigen Tagen klar verteilt. Das Team von Skipper Brian Thompsons "Doha 2006" kontrolliert die Spitze und segelt in idealen Bedingungen mit mittlerweile 1.200 Meilen Vorsprung auf den Verfolger "Cheyenne".

Weitere 400 Meilen dahinter schlägt sich Tony Bullimores "Daedalus", die Ex-"Enza" von Sir Peter Blake, achtbar gegen die größere und modernere Konkurrenz. Weit abgeschlagen mit mittlerweile über 3.300 Meilen Rückstand folgt der Trimaran "Geronimo" von Olivier de Kersauson, der nach seinem Reparaturstopp in Australien in wechselhaften Winden südlich von Australien nur mäßig in Fahrt kommt. Der lapidare Kommentar von "Kerso" zu seinem Rückstand: "Wenn's einfach wäre, könnte das ja jeder."

"Doha 2006"

Wahrscheinlich wird der Rückstand in den nächsten Tagen noch anwachsen, denn "Doha 2006" segelt in perfekten Bedingungen, wie Brian Thompson von Bord mailte: "Das Segeln ist fantastisch hier. Wir sind schnell und müssen das Boot dafür nicht einmal sehr belasten. Wir gleiten die großen Wellen herunter, überholen eine nach der anderen und laufen nicht einmal Gefahr, mit den Bug ins Wellental zu donnern. Es ist einfach ein großartiger Nervenkitzel, einen großen Multihull im Southern Ocean zu segeln." In den letzten Tagen segelte das Boot zweimal mehr als 600 Meilen in 24 Stunden.

Davon ist auf "Cheyenne" noch nicht die Rede. Erst seit heute erreicht das Team um Skipper David Scully ähnlich gute Wetterbedingungen wie die Führenden und hofft deshalb, in den nächsten Tagen angreifen zu können. Denn laut der Papierform müsste der fast 20 Fuß längere Kat, der als schnell in den rauen Starkwind-Gebieten des Southern Ocean gilt, "Doha 2006" Meilen abnehmen können.

Bis zum Kap Hoorn sind es noch rund 2.200 Meilen für die Führenden. Bleibt zu hoffen, dass "Cheyenne" den Rückstand von rund zwei Tagen verringern kann, bevor der Aufstieg in Richtung Ziel vor Qatar im Arabischen Golf beginnt.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Doha 2006Oryx Quest

Anzeige