Regatta-News
Jesper Bank hält Vortrag auf der hanseboot

Der America's-Cup-Skipper und Goldmedaillengewinner resümiert über die "Go for Speed"-Seminare der Saison 2003

  • Matthias Beilken
 • Publiziert am 22.10.2003

Nur selten laufen berühmte Segelstars zum Anfassen nahe auf Bootsmessen herum und stehen Rede und Antwort. Der dänische Spitzensegler Jesper Bank, zweimaliger Goldmedaillengewinner in der Soling (jeweils gegen Jochen Schümann) und Skipper des Cuppers "Victory Challenge" vor Auckland, jedoch tut genau dieses.

Im Rahmen einer Veranstaltung der bekannten IMS-Seminarreihe "Go for Speed" wird er um Samstag, den 25., um 16 Uhr 30 im Saal Kopenhagen über seinen Einsatz als Coach bei den Seeseglern in Deutschland berichten. Anschließend wird der Spitzensegler einen Film über das America's-Cup-Projekt zeigen, in dem er als Skipper und Steuermann an Bord war. Dieses - die "Victory Challenge" - hat bei Experten in Auckland viel Bewunderung hervorgerufen.

Veranstaltet wird der Vortrag von der IMS-Akademie "Go for Speed" und findet um 16 Uhr 30 im Saal Kopenhagen statt. Die Organisatoren der Seminare von der Kieler Agentur "Point of Sailing" und Wolfgang Schäfer, Seeregattenchef im Deutschen Segler-Verband (DSV), werden auch vor Ort sein. Aber Achtung: Der Saal Kopenhagen fasst nur rund 100 Zuhörer, und die Teilnehmer der IMS-Seminare sind jeweils eingeladen. Kuschelig wird's also werden, und wenn aus Platzgründen jemand abgewiesen wird, soll sich niemand wundern.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Jesper BankSeminareVortrag

Anzeige