Regatta-News
Jesper Bank gewinnt Danish Open

Däne gewinnt Heimspiel innerhalb der Swedish Match Tour

  • Mathias Müller
 • Publiziert am 15.08.2005

S. Lamy Swedish Match Tour Jepser Bank (links) und sein Crew

Jesper Bank, Skipper des deutschen America’s-Cup-Syndikats United Internet Team Germany, gewinnt mit vier Seglern des AC-Teams sein erstes Swedish-Match-Cup-Event.

Den Sieg sicherte sich Bank jedoch nicht etwa im finalen Match gegen seinen ärgsten Widersacher Gavin Brady (BMW-Oracle) aus Neuseeland. Vielmehr wurde für die Entscheidung, nachdem es im Finale zwischen den Kontrahenten unentschieden stand und aufgrund fehlenden Windes kein weiterer Lauf mehr gestartet werden konnte, ein Sieg vom ersten Tag, als Bank Brady geschlagen hatte, hergeholt.

Hinter Brady belegte Jochen Schümann mit seinem Alinghi-Team den dritten Rang. Auf Platz vier landete der Neuseeländer Dean Barker vom Emirates Team New Zeeland.

S. Lamy Swedish Match Tour Jepser Bank gewinnt Danish Open innerhalb der Swedish Match Tour

In der Gesamtwertung der Swedish Match Tour führt derweil nach zwei von neun Stationen Peter Holmberg (Alinghi, 25 Punkte) vor Jesper Bank (United Internet Team Germany, 25 Punkte) und Ben Ainslie (Emirates Team New Zeeland, 20 Punkte).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Danish OpenGewinnerJesper BankSwedish Match Tour

Anzeige