Jules Verne Trophy
In weniger als 49 Tagen um die Welt?

Ist das machbar? Vendée-Globe-Triumphator François Gabart hat die Rekordjagd mit seinem gigantischen Trimaran "Macif" eröffnet, will Covilles Bestmarke knacken

  • Tatjana Pokorny
 • Publiziert am 06.11.2017
Francois Gabart jagt den Jules-Verne-Rekord mit "Macif" Francois Gabart jagt den Jules-Verne-Rekord mit "Macif" Francois Gabart jagt den Jules-Verne-Rekord mit "Macif"

Macif Francois Gabart jagt den Jules-Verne-Rekord mit "Macif"

Thomas Covilles Jules-Verne-Rekord für die schnellste Weltumrundung unter Segeln steht bei 49 Tagen, 3 Stunden, 4 Minuten und 28 Sekunden, aufgestellt mit dem Trimaran "Sodebo" im Dezember 2016. Diese Bestmarke attackiert seit dem 4. November Vendée-Globe-Triumphator François Gabart. Der französische Solosegler hat sich in den ersten beiden Tagen seines faszinierenden Sprints um den Globus bereits 175 Seemeilen Vorsprung auf Covilles Zeit erarbeitet und am frühen Montagmorgen auf Kurs Atlantik bereits Madeira passiert.

Screenshots Homepage Macif / Course au Large 1 Tag und 22 Stunden nach dem Start in Brest hat François Gabart mit "Macif" bereits die Kanarischen Inseln passiert

Mit einer bisherigen Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 Knoten und maximalem Bootsspeed von 38,7 Knoten (!) lässt sich der Rekordversuch gut an. Die ersten 1331 Seemeilen sind damit bravourös absolviert. Der 34-jährige Rekordjäger, der das Einhandsegeln eine Kunst nennt, segelt seit seiner Kindheit, saß mit sieben Jahren erstmals in einem Optimisten und gewann seine erste Regatta im Alter von elf Jahren. Der Tornado-Junioren-Weltmeister von 2004 entdeckte schnell seine Leidenschaft für das Solosegeln und lernte von einem der Besten seiner Zunft: Mento Gabarts war und ist Michel Desjoyeaux. Die Vendée Globe hat Gabart 2012/13 gewonnen. Damals umsegelte er die Welt auf seiner Imoca "Macif" als Schnellster noch auf einem Rumpf in 78 Tagen, 2 Stunden, 16 Minuten und 40 Sekunden.

J.-M. Liot/DPPI Seit seinem Vendée-Globe-Triumph 2013 einer der ganz Großen des französischen Solosegelns: François Gabart bei der Ankunft in Les Sables d'Olonne

Thierry Martinez/Sodebo Er hält den Weltrekord, den Gabart knacken will: Thomas Coville auf "Sodebo"

Vor seinem Start in Brest gibt François Gebart einen Ausblick auf die Rekordjagd

Jetzt soll es deutlich zügiger gehen. Mit dem 30 Meter langen VPLP-Design "Macif" rast François Gabart auf Rekordkurs um die Welt. Das weiß-blau-gelbe Hightech-Geschoss entstand für diesen Zweck. Ein 18-köpfiges Team steht dem Solisten bei seiner Herausforderung zur Seite, darunter Projektmanagerin Tiphaine Champon und die beiden Boat Captains Sébastien Gladu und Fred Bérat sowie weitere Superhirne im Kampf um Hochgeschwindigkeit des Trimarans.

Hier geht es zur Rekordseite von François Gabart

Massive Herausforderung: François Gabart jagt mit seinem Trimaran "Macis" den Rekord für die schnellste Weltumrundung unter Segeln. Hier Bilder aus dem vergangenen Jahr


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: François GabartJules Verne TrophyMacifSodeboThomas Coville

Anzeige