Rolex Fastnet Race
Größtes Startfeld aller Zeiten

314 Schiffe nahmen gestern Kurs auf den legendären Fastnet Rock in der Irischen See. Auch 16 deutsche Crews sind unter den Teilnehmern

  • Johannes Erdmann
 • Publiziert am 15.08.2011

Rolex / Carlo Borlenghi Start der Gruppe IRC-CK und der Volvo 70

Bereits im Januar standen alle Zeichen auf "Rekordevent": Nur sechs Tage nach Anmeldestart zum 44. Rolex Fastnet Race waren die Teilnahmeplätze allesamt vergeben. Als gestern früh dann um Punkt elf Uhr Ortszeit in Cowes der Startschuss zum Rennen gegeben wurde, hatte sich das größte Feld aller Zeiten auf der Insel eingefunden. Insgesamt gingen 314 Schiffe über die Linie – elf mehr als im legendären Rennen 1979. Eddie Warden Owen, Geschäftsführer des Royal Ocean Racing Club, erklärte auf einer Pressekonferenz: "Das diesjährige Rennen besitzt nicht nur eine Rekordflotte, sondern auch eine Bandbreite von hervorragenden Hightech-Schiffen bis hin zu Familienyachten aus dem Serienbau, von der 140 Fuß langen 'Maxi Banque Populaire' bis hin zur 30 Fuß langen Fahrtenyacht."

Dieser Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung.

Den Anfang machen die gigantischen Multihulls: "Gitana II" mit Skipper Sebastian Josse und "Veolia Environnement" mit Roland Jourdan setzten sich sofort an die Spitze, wurden aber bereits kurz darauf von "Maxi Banque Populaire" mit Skipper Loïck Peyron überholt. Welches Potenzial dieses Schiff besitzt, zeigt der Tracker: Nach 24 Stunden kreuzt ein Großteil des Regattafeldes noch zwischen Plymouth und Falmouth, während "Maxi Banque Populair" bereits den Fastnet Rock umrundet hat und sich auf dem Rückweg nach England befindet. Sie dürfte bereits jetzt nicht mehr zu schlagen sein. Auch die zwei MOD-70 scheinen sich in den rauen Gewässern der Irischen See ausgezeichnet zu bewähren. Auch sie befinden sich bereits nahe des Fastnet-Felsens.

Rolex / Carlo Borlenghi Gedrängel an der Startlinie

Nach den Trimaranen folgte als nächste Gruppe die Imoca 60, dann die Class 40. Als deutsche Teilnehmer sind Axel Strauss mit seiner "Tzu Hang" und Mathias Müller von Blumencron mit seiner neuen "Red" im Rennen. Blumencron hat das Schiff erst kurz vor dem Rennen übernommen und segelt deshalb mit französischer Segelnummer. In jeweils zehnminütigen Abständen folgten die IRC-Klassen. In Klasse IRC 3 gingen die deutschen Schiffe "Dantes" (Swan 48), "Motion" (Sweden Yachts 41) und "Fanfan!" (Greyhound 40) ins Rennen, in der Klasse IRC-2 die "Arndt" (X-442) vom Kieler Yachtclub. In der Gruppe IRC-1 segeln die "Norddeutsche Vermögen Hamburg" (Andrews 56), "Walross 4" (Nissen 56), "Nordwind" (Gruber 86) und "Pogo 1" (Class 40, Markus Seebich). Um 12.50 Uhr starteten die Schiffe der IRC-Z, "Scho-Ka-Kola" (Reichel/Pugh 57), "Haspa Hamburg" (JV 52), "Varuna" (Rogers 46), "Shakti" (Rogers 46), "Bank von Bremen" (JV 53) und "Sjambok" (Reichel/Pugh 48).

Rolex / Carlo Borlenghi "Maxi Banque Populaire"

20 Minuten später folgten die drei Volvo-70 "Groupama 4" mit Skipper Franck Cammas, "Abu Dhabi" mit Ian Walker und "Team Sanya" mit Mike Sanderson", außerdem die Gruppe IRC-CK mit den gigantischen Rennmaschinen "Rambler 100" und "ICAP Leopard". Letztere hat bereits die letzten beiden Fastnet-Rennen gewonnen. Skipper Mike Slade: "Ich will auf gar keinen Fall den Streckenrekord an die Rambler 100 verlieren. Das würde uns das Herz brechen, und wir werden alles dafür geben, ihn zu verteidigen.“

Rolex Fastnet Race Route des 44. Rolex Fastnet Race

Vor den Schiffen liegen nun 608 Seemeilen entlang der britischen Südküste, eine Querung der Irischen See, Rundung des Fastnet Rock und dann die Rückfahrt nach Plymouth. Der Wetterbericht für die Irische See kündigt heute Nachmittag Westwinde um 15 Knoten (4 Beaufort) an, für morgen dann Südsüdwestwind um 25 Knoten (6 Beaufort). Ab Mittwoch dreht der Wind dann voraussichtlich auf Nordost.

Das Rennen kann auf fastnet.rorc.org oder dem offiziellen Racetracker verfolgt werden.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: 44Banque PopulaireCowesICAP LeopardIsle of WightRolex Fastnet Race

Anzeige