Bundesliga
Fünf Jahre Bundesliga: 614 Strafkringel und 62.970 Manöver

Die Bundesliga feiert ihre ersten fünf Jahre auf der boot. Und startet am 27. April auf dem Bodensee vor Friedrichshafen in die sechste Saison

  • Tatjana Pokorny
 • Publiziert am 16.01.2018
Bundesliga 2017: Auftakt-Regatta vor Prien am Chiemsee Bundesliga 2017: Auftakt-Regatta vor Prien am Chiemsee Bundesliga 2017: Auftakt-Regatta vor Prien am Chiemsee

Lars Wehrmann/DSBL Bundesliga 2017: Auftakt-Regatta vor Prien am Chiemsee

Fünf Jahre Ligalust, fünf Spielzeiten Sportvergnügen und fünf Meisterfeiern mit nur zwei verschiedenen Sieger-Clubs: Die Bundesliga feiert ihr erstes Bergfest auf der boot in Düsseldorf und startet am 27. April – dem Monat, in dem 2013 die Liga von 17 Vereinen in Hamburg gegründet wurde – auf dem Bodensee vor der Zeppelinstadt Friedrichshafen in ihre sechste Saison. Tausende Segler und Seglerinnen waren im vergangenen halben Jahrzehnt mit von der Partie im Kampf um Titel, Champions-League-Qualifikation, Aufstieg oder auch gegen den Abstieg. Dazu haben die Vermarkter einen Film veröffentlicht, der die Reviere und die Liga-Teilnehmer der vergangenen fünf Jahre noch einmal Revue passieren lässt, die es immerhin auf 614 Strafkringel und 62.970 Manöver brachten.

Für alle, die den ersten Startschuss zur sechsten Saison nicht mehr abwarten können, gibt es außerdem eine Vorschau auf die Liga-Wochenenden und Regatten 2018. Wer ist mit welchen Chancen dabei? Wo und wie wird gesegelt? Der Film verrät es.

Mit der Liga-Premiere hatte der deutsche Segelsport 2013 ein neues Kapitel aufgeschlagen. Rekordsieger und amtierender Deutscher Vereinsmeister ist der Norddeutsche Regatta Verein. Die Hamburger gewannen die Silberschale als erster und – bislang – auch letzter Club in diesen ersten fünf Jahren, konnten sich 2013, 2014 und 2017 durchsetzen. Zweimal gewann der Deutsche Touring Yacht-Club (2015, 2016).

Lars Wehrmann/DSBL Zum dritten Mal auf dem höchsten Treppchen: Rekordsieger NRV – so viel erfolgreicher als die Kicker der Hansestadt

Das Vorbild der Deutschen Segel-Bundesliga sorgte auch in anderen Nationen für neue Ligalust. In 17 Ländern haben etwa 350 Vereine und rund 2.000 Aktive in mehr als 3.000 Wettfahrten Ligasport betrieben. Hinzu kam die Sailing Champions League, in der Top-Vereine der nationalen Ligen um die europäische Vereinsmeisterschaft kämpfen. Auch in diesem Jahr kommt es bei den Acts in Porto Cervo (31. Mai bis 3. Juni) und in St. Petersburg (August) sowie beim Finale in St. Moritz (30. August bis 2. September) wieder zu internationalen Begegnungen der erfolgreichsten Clubs.

Die Bundesliga-Termine 2018 (vorläufig)

  • 1./2. Bundesliga: 27.–29. April (Friedrichshafen/Bodensee)
  • 1./2. Bundesliga: 8.–10. Juni (Tutzing/Starnberger See)
  • 1./2. Bundesliga: 21.–23. Juli (Travemünde/Ostsee)
  • 1./2. Bundesliga: 24.–26. August (Berlin/Wannsee)
  • 1./2. Bundesliga: 14.–16. September (Kiel/Ostsee)
  • Finale 1. Bundesliga: 18.–20. Oktober (Hamburg/Außenalster)
  • DSL-Pokal: Ende Oktober

Die Regatten der Champions League 2018

  • Act 1: 31. Mai–3. Juni (Porto Cervo/Italien)
  • Act 2: August (St. Petersburg/Russland)
  • Finale: 30. August–2. September (St. Moritz/Schweiz)

Lars Wehrmann/DSBL Der Deutsche Touring Yacht-Club gewann die Vereinsmeisterschaft des deutschen Segelsports zweimal


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: boot Düsseldorfboot Düsseldorf 2018BundesligaDeutscher Touring Yacht-ClubFriedrichshafenJubiläumNorddeutscher Regatta Verein

Anzeige