Motten sind reichlich aufwändiger zu optimieren als Laser. Das lernte Deutschlands bester Lasersegler bei seiner Regatta-Premiere am Gardasee, nachdem ihm wichtige technische Ausrüstung mit großer Verspätung erst kurz vor WM-Start geliefert worden waren und seine Lernkurve zwar steil, aber mit entsprechender Verspätung begonnen hatte. Buhl konnte sich nicht erinnern, wann er zuletzt einmal in einer Silberflotte hatte antreten müssen. In der aber holte er sich mit beständig besser werdenden Leistungen Platz drei und sogar einen kleinen Pokal zum Abschluss

zum Artikel