Regatta-News
Ellen MacArthur launcht ihren neuen Rekord-Trimaran in Sydney

Die Britin eröffnet mit dem Stapellauf die London Boat Show via Satellit

  • Mathias Müller
 • Publiziert am 08.01.2004

A. Francolini Offshore Challenges / DPPI "B&Q Castorama"

Heute um 11 Uhr britischer Zeit (in Deutschland 12 Uhr) eröffnet Ellen MacArthur via Satellit mit dem Stapellauf ihres neuen Trimarans die London Boat Show.

30.000 Arbeitsstunden hat es gedauert, bis das neue Schiff von Ellen MacArthur im Darling Harbour von Sydney/Australien vor dem National Maritime Museum zu Wasser gelassen werden konnte - pünktlich zur Eröffnung der London Boat Show. Die Taufe wurde von Ellens jüngstem Bruder Fergus vorgenommen und via Satellit auf eine riesige Leinwand in der Messe übertragen.

"Wir haben ein Schiff gebaut, von dem wir hoffen, dass es einige Solorekorde brechen kann", sagte MacArthur zu den britischen Segelinteressierten. Die wichtigsten Bestmarken, die sie mit dem 75-Fuß-Carbon-Tri brechen möchte, sind die weiteste Strecke in 24 Stunden, die schnellste Transatlantikpassage von West nach Ost und - natürlich - die schnellste Weltumrundung. Zumindest für letzteren Rekord wird sie sich sehr strecken müssen. Schließlich macht sich seit nunmehr eineinhalb Monaten der Franzose Francis Joyon mit einem 95-Fuß-Tri "Idec" daran, eben diese Bestmarke von Michel Desjoyeaux (benötigte mit einem Open 60 rund 92 Tage) deutlich zu verbessern. Bisher mit sehr guten Zwischenwerten.

A. Francolini Offshore Challenges Ellen MacArthur

Getauft wurde MacArthurs Tri im übrigen auf den wohlklingenden Namen "B&Q Castorama", welches eine Baumarktkette verkörpert, die wiederum Teil des Kingfisher-Konzerns ist, der Ellens Open 60 während der Vendée Globe 2000/2001 den Namen gab und seither auch ihr Hauptsponsor ist.
B&Q-Marketing-Direktor David Roth zeigte sich hocherfreut über das gemeinsame Projekt: "Wir sind sehr stolz, weil wir von Anfang an den Bau mit unseren Werkzeugen nicht nur begleitet, sondern auch mitgestaltet haben."

Als Nächstes wird Ellen MacArthur ihren neuen Tri nach Auckland/Neuseeland überführen, um von dort aus einige Testfahrten in den Southern Ocean vorzunehmen. Anschließend wird sie ihn mit Crew in Richtung Heimat um das Kap Hoorn segeln. Genauso wie sie es schon mit ihrem "Kingfisher" tat, bringt sie das neue Schiff vom Hoorn dann allein nach Europa, um von hier aus die Rekordfahrten in Angriff zu nehmen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: B&Q CastoramaEllen MacArthurStapellaufTrimaran

Anzeige