Regatta-News
Ellen MacArthur: Kap Hoorn passiert. In Rekordzeit und schlafend

Wetterberater: "Am Kap herrschten die bisher schwersten Bedingungen der ganzen Reise"

  • Matthias Beilken
 • Publiziert am 13.01.2005

Noch nie ist ein Mensch schneller vom Englischen Kanal zum Kap Hoorn gesegelt als die "kleine Engländerin" mit ihrem Trimaran. Doch Ellen MacArthur musste der legendären Landmarke und den Stürmen Tribut zollen.

Zwar ist bekannt, dass die Skipperin die Kunst des Kurzschlafens unter Anleitung des renommierten Bostoner Arztes Dr. Claudio Stampi zu einer wahren Meisterschaft gebracht hat und dass sie durch nur wenigen Minuten Dösen Körper und Geist regenerieren kann wie normale Menschen durch Stunden tiefen Schlafs nicht. Dennoch scheinen ihre persönlichen Reserven nach rund zwei Dritteln der Reise fast aufgebraucht, in den harschen Bedingungen am Ausgang des Southern Ocean hat sie offensichtlich noch einmal alles geben müssen.

Beim Anruf ihres Teams via Satellitentelefon konnte sie kaum noch sprechen. Die wenigen Worte aber, die an Land ankamen, haben jedoch offenbart, dass sie in der Koje lag, als "B&Q" den Meridian von Kap Hoorn übersegelte. Da sie jedoch selten länger in der Koje liegt als 15 Minuten und der Trimaran während der Passage mehr als 30 Meilen vom nächsten Land entfernt war, drohte keine Gefahr.

Jedes Etappenziel - Äquator, das Kap der Guten Hoffnung, Kap Hoorn - hat sie in Rekordzeit erreicht. Nicht eine einzige Teil-Bestzeit noch hält ihr virtueller Widersacher Francis Joyon mit "Idec", einem älteren, aber rund 15 Fuß größeren Trimaran.

Die Tage nach der anstrengenden Rundung des legendären Kaps dürften MacArthur gut tun. Immerhin hat sie gestern gesagt, dass die Chance, diese Reise erfolgreich zu beenden, nun auf etwa 60 Prozent gestiegen sei. Dennoch: Auch eine wache Ellen kann sich gegen die Kapriolen des Atlantikwetters und gegen ausfallende Technik schlecht wehren. Das weiß man, wenn man nach einer Hatz durch den Southern Ocean auf dem "lauen Atlantik" nordwärts Richtung Heimat segelt.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EllenKap HoornMacArthurRekordjagd

Anzeige