Bootsbau
Dubai-Drachen kommt in Fahrt

Der von Premier Composite Technologies neu konzipierte Drachen fährt Erstes Silber ein: Witzmann und Wieser im Mittelmeer erfolgreich

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 16.04.2015

YACHT/M. S. Kreplin Wintertraining vor Dubai: Drachen auf Optimierungsfahrt

Werft Digital erfasst: Die Konstruktion aus dem Jahr 1929 in neuem Licht

Der Drachen aus Dubai

6 Bilder

Premier Composite Technologies baut die Neukonstruktion des Klassikers

Ein ergonomisches Cockpit, das veränderte Deckslayout, die ein wenig steifere Struktur, der gefräste Kiel, die leicht abgewandelte Rumpfform im Rahmen der engen Toleranzen: Mit vielen kleinen Maßnahmen hat das Team von PCT mithilfe von Markus Wieser , dem dominierenden Mann der Klasse, und Neu-Einsteiger Hendrik Witzmann das bereits 1929 von Johan Anker gezeichnete Dreimann-Kielboot modifiziert – und dann in Dubai über den Winter mit Sparringsbooten getestet, weiter modifiziert und wieder getestet.

Nun stellen sich die ersten Erfolge ein: Auf der Internationalen italienischen Meisterschaft in San Remo ( Weitere Ergebnisse hier ), einem Grad 2 Event, siegte Wieser mit seiner neuen "Bunker Queen", Witzmann schaffte Platz drei bei 42 Team aus acht Nationen. Die Juan Carlos Trophy (einer von fünf Grade 1 Events,  Ergebnisse hier ) vor Cascais gewann wiederum Witzmann mit Markus Koy und Henrique Anjos an Bord vor 34 weiteren Startern.

Mehr zum Projek t


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DrachenDubaiMarkus WieserPCTPremier Composite Technologies

  • 3,00 €
    Premier 45
  • 3,00 €
    DK 46
  • 3,00 €
    Landmark 43
  • 3,00 €
    Farr 11s
  • 3,00 €
    Farr 400
Anzeige