Regatta
Down under lässt es krachen

Morgen endet die Audi Hamilton Island Race Week: Australiens größte Kielboot-Regatta – ein furioses Segelfest rund um die Whitsunday Islands

  • Marc Bielefeld
 • Publiziert am 27.08.2016

Andrea Francolini Mit Hand und vor allem Fuß: große Yachten bei der Audi Hamilton Island Race Week

Weit über 200 Yachten kommen jedes Jahr aus ganz Australien und Übersee zusammen, um an diesem Segel-Spektakel teilzunehmen. Die Audi Hamilton Island Race Week fand erneut diese Woche statt und endet am 27. August in einem grandiosen Finale. Partys zu See, Partys an Land: Down under lässt es bei der seit 1983 stattfindenden Veranstaltung nach allen Regeln der Kunst krachen.

Gestartet wird in neun Klassen, von One Designs, Offshore Cruisern über Multihulls bis hin zu Trailer-Booten. Zunächst herrschten bei den Rennen nur laue Winde, aber in den letzten Tagen konnten die Teilnehmer bei Winden um die 20 Knoten spannende Races austragen. Und dies inmitten eines Traumreviers.

Die spektakulärsten Bilder der diesjährigen Race Week sehen Sie in der folgenden Bildergalerie: Szenen, die von purem Segelspaß zeugen – und einen daran erinnern, warum Australien eine der ganz großen Segelnationen ist.

Audi Hamilton Island Regatta 2016

14 Bilder

Audi Hamilton Island Race Week 2016: die besten Bilder der Woche


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AustralienHamilton Island Yacht ClubRegatta

Anzeige