Regatta-News
Andreas Bock DN-Europameister

Mit sieben Punkten Vorsprung gewinnt Berliner Eissegler den Titel in Haapsalu/Estland

  • Lars Bolle
 • Publiziert am 16.03.2007

Niklas Müller-Hartburg DN-Europameister Andreas Bock

"Meine Kufen habe ich selbst aus 1.4301 Küchenspülen-Edelstahl gebaut", gab der 48-jährige, frisch gekürte Europameister sein Erfolgsgeheimnis gegenüber YACHT online preis. Gegen 136 Schlitten setzte sich Bock durch.

Bereits vor 13 Jahren war Andreas Bock DN-Weltmeister, damals vor Warschau, danach folge eine Berg- und Talfahrt in den Ergebnislisten, zuletzt führte der Weg aber wieder klar in Richtung Gipfel, spätestens mit Platz fünf bei der WM 2006. An der WM vor einigen Wochen in den USA nahm er nicht teil. "Das ist das Schöne am Eissegeln", so Bock. "Dass man, wenn man lange dabei bleibt, immer einmal die Chance auf einen Sieg hat." Bei der Europameisterschaft in Haapsalu/Estland kamen ihm die Bedingungen entgegen. "Es war relativ warm und dadurch war das Eis sehr weich und langsam. Dadurch blieben auch die Geschwindigkeiten eher niedrig. Es war fast wie Wassersegeln, sehr von der Taktik geprägt", so Bock.

Nach sieben Wettfahrten an zwei Tagen hatte Bock zwei Siege, einen zweiten, zwei dritte sowie einen sechsten Platz in der Ergebnisliste und war damit klar Europameister.

Ergebnisliste


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DN

Anzeige