America's Cup
America’s Cup: Jan Stenbeck tot

Syndikats-Boss von "Victory Challenge“ verstarb am Dienstag

  • YACHT Online
 • Publiziert am 21.08.2002

Wie die Konzernleitung seines Medienimperiums am Dienstag Morgen mitteilte, starb der 59 Jahre alte Jan Stenbeck an einem Herzinfarkt. Der Schwede war nicht nur Gründer des America’s-Cup-Syndikats „Victory Challenge“, sondern mit von ihm gegründeten Unternehmen wie der Telefonfirma "Tele2“, dem Medienkonzern "Modern Times Group“ und der Zeitung "Metro“, auch Sponsor der schwedischen AC-Bemühungen.

Stenbeck war darüber hinaus täglich mit Mats Johansson, Projektleiter und Skipper des Syndikats, verbunden. „Es ist für unser Team ein großer Verlust“, sagte Johansson am Mittwoch. Alles was seine Mannschaft bisher erreicht habe, sei von den Ideen und Anweisungen Stenbecks gelenkt worden.

Trotz des tragischen Todes von Syndikatschef Stenbeck, arbeitet das Team weiter an dem Erfolg von "Victory Challenge“. "Jans Frau hat uns deutlich gesagt, dass wir im Sinne ihres Mannes weitermachen sollen“, sagt Johansson. Jeder im Team würde an Stenbeck und seine Familie denken, so der Projektleiter. Gerade jetzt, sechs Wochen vor Beginn des Louis Vuitton Cups am 3. Oktober, werde man jedoch noch konzentrierter auf das gemeinsame Ziel hinarbeiten.

In den Basen der konkurrierenden America’s-Cup-Syndikate wurden die Nationalflaggen auf Halbmast gesetzt, als die Victory-Challenge-Segler am Mittwoch Morgen zu Ehren ihres verstorbenen Chefs mit dem erst gestern getauften neuen Boot "Orm“ (SWE 73) durch den Hafen von Auckland fuhren. "Wir bedanken uns für die Anteilnahme der anderen Teams auch im Namen von Jans Frau“, sagte Mats Johansson sichtlich gerührt, nachdem die "Orm“ wieder an Land gehievt worden war.

Jan Stenbeck war in Wirtschaftskreisen stets ein umstrittener Medienzar. Er herrschte über ein Imperium im Wert von über zehn Milliarden Euro. Er gründete die Gratiszeitungen "Metro“ und "Metropol“, die unter anderem in Paris, London und Zürich erschienen. Mit dem Fernsehsender "TV3“ wurde er 1989 zum Pionier des schwedischen Privatfernsehens. Zuletzt lebte er in Luxemburg.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: NachrufStenbeck

Anzeige