Rolex Middle Sea Race
"Alegre" kaum noch zu schlagen

Die britische Yacht führt in der Gesamtwertung. Letzte Boote werden morgen Vormittag an der Ziellinie erwartet

  • Johannes Erdmann
 • Publiziert am 21.10.2009

Kurt Arrigo Rolex Fastnet Race Die deutsche "Bov Kerisma" von Sönke Stein

Was für die einen ein schnelles Rennen war, zeigte sich für andere fast schmerzhaft anstrengend. Was die Gesamtwertung angeht, waren die großen Yachten bei den herrschenden Wetterverhältnissen klar im Vorteil.

Während sich die letzten Yachten noch auf der Strecke zwischen Pantellaria und der Ziellinie befinden, hat ein Großteil der Yachten den 606 sm langen Kurs bereits hinter sich.

Überraschend liegt die britische "Alegre", eine 68-Fuß-lange Mills-Konstruktion in der Wertung vorne. Die Crew zeigte sich über den Erfolg mehr als überrascht. Will Best, Navigator an Bord, erklärte: "Der Sieg ist eigentlich nicht, was wir erwartet hatten. Ich bin wirklich erstaunt, dass wir so gut abgeschnitten haben. Vor dem Rennen haben wir einen letzten Blick aufs Wetter geworfen und uns gedacht, dass es bei den vorherrschenden Verhältnissen wohl eher darum gehen würde, das Boot gut durch den Kurs zu segeln und dabei möglichst brauchbare Geschwindigkeit zu machen."

Auch Eigner Andres Soriani konnte sein Glück nicht glauben und zeigte sich bescheiden: "Es ist einfach unglaublich. Wir wollten nur als gute Freunde segeln gehen und nun das. (...) Es beweist doch, dass wenn Teamwork gut funktioniert, es sich sogar den Tatsachen widersetzen kann."

Derzeitige Top Five der IRC:

1. "Alegre" (Mills 68)
2. "Beau Geste" (IRC Racer)
3. "Luna Rossa" (STP 65)
4. "Ran" (Mini Maxi IRC 72)
5. "ICAP Leopard" (Farr 100)

Von den deutschen Teilnehmern hat die "Bov Kerisma" (Ker 11,3) von Sönke Stein gerade die Ziellinie erreicht und belegt derzeit den 20. Platz in der IRC-Wertung. Die beiden deutschen Trimarane "High Q1" (Corsair 31CC) von Hans Nagel und "Silver Chiller" (Corsair C37 Carbon) von Richard Müller hingegen sind leider schon während des Rennens ausgeschieden.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: MaltaRolex Middle Sea RaceSizilien

Anzeige