YACHT MdM
27 Crews, 81 Aktive und ein Ziel

Die YACHT Meisterschaft der Meister startet am Samstag. Der HSC ist die Hochburg der Meisterschau, ZDF-Reporter Nils Kaben kommentiert live

  • Tatjana Pokorny
 • Publiziert am 05.11.2015

YACHT/Morten Strauch Auf der Hamburger Außenalster geht es am Wochenende zur Sache: Die Meister kommen!

Jugendmeister fordern Olympiasegler, Hochseeprofis messen sich mit Jollen-Könnern, Top-Steuerfrauen ringen mit den besten Skippern um die Vorherrschaft auf der Hamburger Außenalster: 27 deutsche Titelträger und Segelprofis nehmen am kommenden Wochenende Kurs auf die Hansestadt. Vor den Stegen des gastgebenden Hamburger Segel-Clubs (HSC) treffen sich Deutschlands beste Seglerinnen und Segler zum 36. Mal zur Kultregatta YACHT Meisterschaft der Meister.

23 Teams im Hauptfeld und vier zum Dimension-Polyant Night Cup geladene Damen-Crews kämpfen am Samstag um den Einzug in die Finalrunde der besten zwölf Mannschaften am Sonntag. Live moderiert wird der seglerische Leckerbissen von ZDF-Reporter Nils Kaben. Hamburgs sportbegeisterte Zuschauer sind auf dem Gelände des Hamburger Segel-Clubs (An der Alster 47a) zu diesem heißen Herbstfinale unter Segeln an beiden Regattatagen herzlich willkommen. Auf den Stegen des HSC stehen Fans in der ersten Reihe, denn die Wettfahrten finden dicht unter Land statt!

Lars Wehrmann/STG Nimmt Kurs auf Hamburg: Philipp Buhl

Morten Strauch/YACHT Die Titelverteidiger um Skipper und Lokalmatador Max Gurgel

YACHT/M.Strauch Meike Schomäker

Zum engeren Favoritenkreis zählen die Hamburger Titelverteidiger um Steuermann Max Gurgel (HSC) und mit Philipp Buhl Deutschlands zweimaliger Segler des Jahres und größter Hoffnungsträger für die Olympischen Spiele 2016. Laser-Vizeweltmeister Buhl kommt hungrig nach Hamburg: "In diesem Jahr will ich den Titel unbedingt!" Auch dem gerade erst zum "Newcomer des Jahres" gewählten Nacra-17-Steuermann Paul Kohlhoff (Kieler Yacht-Club) trauen Experten einiges zu. Kohlhoff und seine Vorschoterin Carolina Werner hatten sich bei der Weltmeisterschaft der neuen olympischen Katamaran-Mixed-Klasse mit ihrem kometenhaften Aufstieg und Platz fünf den Spitznamen "German Wonder Kids" erworben. Nun will Kohlhoff ohne die nach einer Mandeloperation noch nicht wieder einsatzfähige Vorschoterin, dafür mit Bruder Johann und Vater Peter Kohlhoff zum Saisonende im Schlagabtausch mit den besten Deutschen in anderen Disziplinen noch einmal punkten. "Die YACHT Meisterschaft der Meister ist eine großartige Chance, sich mit den besten deutschen Seglern aller Klassen zu messen", sagte der erst 20 Jahre alte olympische Hoffnungsträger.

YACHT/Morten Strauch Dimension-Polyant Ladies Night Cup: In diesem Jahr nur für Damen!

YACHT/J. Rieker Boris Herrmann

BWR/Mireia Perello Jörg Riechers

NSR/OnEdition Tim Kröger

In der Armada der Titelträger finden sich auch drei bekannte Hamburger Segelprofis: Rekordjäger und Weltumsegler Boris Herrmann, Solo-Segler und Alster-Kenner Jörg Riechers sowie America’s-Cup-Teilnehmer und Weltumsegler Tim Kröger sind mit von der Partie. Im Dimension-Polyant Ladies Night Cup geht es am Samstagabend im Rampenlicht von riesigen Theaterscheinwerfern für vier geladene weibliche Crews und zwei weitere nicht direkt qualifizierte Damen-Teams aus dem Hauptfeld um den Einzug in die Finalrunde des Klassikers. Gesegelt werden alle Rennen auf Sportbooten vom Typ J 70. Gekämpft wird traditionell um den Hanseboot-Pokal.

Th.Martinez/Alinghi Jochen Schümann musste in diesem Jahr aus Termingründen passen, hat die YACHT Meisterschaft der Meister aber auch schon gewonnen

Die YACHT Meisterschaft der Meister wurde erstmals 1980 ausgetragen. Rekordgewinner ist der neunmalige Eissegel-Weltmeister und America’s-Cup-Steuermann Karol Jablonski. Mit Jochen Schümann gewann Deutschlands erfolgreichster Segler der Sportgeschichte die YACHT Meisterschaft der Meister 2011. Namhafte Segler wie die olympischen Goldmedaillengewinner Jörg und Eckart Diesch (1984, 1988) zieren die historische Siegerliste. Mit der Olympia-Vierten Ulrike Schümann konnte sich 2007 zum ersten und bislang einzigen Mal eine Steuerfrau in der starken Meisterflotte durchsetzen. In diesem Jahr traut die Szene vor allem der Crew der 505er-Europameisterin und Hobby-Pilotin Meike Schomäker (Zwischenahner Segelklub) und der Deutschen Matchrace-Meisterin Silke Basedow (eh. Hahlbrock) den Einbruch in die männliche Spitzengruppe der Meisterflotte zu.

ZEITPLAN YACHT MEISTERSCHAFT DER MEISTER 2015

Samstag, 7. November 2015
8.30 Uhr: Steuermannsbesprechung im Hamburger Segel-Club
ab 9 Uhr: Start Qualifikations-Wettfahrten
ca. 17.30 Uhr: Steuermannsbesprechung Dimension-Polyant Ladies Night Cup
ab ca. 18 Uhr: Start Dimension-Polyant Ladies Night Cup
ab 19 Uhr: "Rock the Dock"-Seglerparty im Hamburger Segel-Club (HSC)
Sonntag, 8. November 2015
9 Uhr: Steuermannsbesprechung
ab ca. 9.30 Uhr: Finalrunden 
ca. 15.00 Uhr: Siegerehrung im HSC
(Achtung: Die Zeiten können sich in Abhängigkeit vom Verlauf der Regatta und Windbedingungen ändern. Ausschlaggebend sind die offiziellen Ansetzungen der Wettfahrtleitung des HSC)

YACHT YACHT MdM 2015: die Partner


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AußenalsterBoris HerrmannCarolina WernerEckart DieschHamburgJochen SchümannJörg DieschJörg RiechersKarol JablonskiMax GurgelNils KabenPaul KohlhoffPhilipp BuhlThomas PieskerTim KrögerTobias SchadewaldtYACHT Meisterschaft der MeisterZDF

Anzeige