Regatta-News
162 Teilnehmer auf der Aalregatta

Veranstaltung des Segelclubs Eckernförde wird immer beliebter

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 30.05.2007

Zwei Jahre nach dem Konflikt zwischen dem Kieler Yacht-Club und dem Segel-Club Eckernförde um die Ausrichtung der traditionellen Aalregatta wird der neue Termin zu Pfingsten gut angenommen.

162 Yachten starteten am Samstag bei flauem Wind am alten Olympiahafen in Kiel mit Ziel Eckernförde. Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die Markenpokale der Werftklassen Comfortina, Dufour, Bavaria und Elan ausgesegelt. First ship home wurde die „Highland Fling“ (NRV), Sieger nach berechneter Zeit die „Silva Hispaniola“ (CYC). Nach einem umfangreichen Landprogramm freute man sich am Sonntag nicht nur beim veranstaltenden Segel-Club Eckernförde über frischen Wind aus östlichen Richtungen.

Ins Wanken gekommen war die altehrwürdige Veranstaltung, als der Kieler Yacht-Club den Zielhafen der Aalregatta, einst inoffizielle Kieler-Woche-Eröffnungsregatta der Seebahnen, kurzerhand nach Laboe verlegen wollte. Der SCE veranstaltet „das Original“ seither zu Pfingsten in gewohnter Form.

Weitere Informationen zur Aalregatta: www.Aalregatta.de


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AalregattaRegatta

Anzeige