eSailing
10.000 US-Dollar Preisgeld für eSailing-Weltmeisterschaft

eSportarten boomen. Der digitale Wettstreit fasziniert auch als Segel-Disziplin Millionen Fans weltweit. Erstmals gibt es 2019 eine Deutsche Meisterschaft

  • Tatjana Pokorny
 • Publiziert am 22.01.2019
eSailing World Championships eSailing World Championships eSailing World Championships

Sailing Energy / World Sailing eSailing World Championships

Was im realen Regattasport in der Regel nur selten vorkommt, das gibt es jetzt für die virtuellen Segler bei der kommenden Weltmeisterschaft: 10.000 US-Dollar Preisgeld sind für den kommenden Weltmeister ausgelobt. Das gab der Weltseglerverband am Dienstag auf der 50. boot Düsseldorf beim Startschuss für die neue WM-Saison bekannt. In Folge der erfolgreichen Premierensaison mit 169.000 eSeglern aus 74 Ländern, die über sechs Monate um den ersten Titel in dieser virtuellen Sportart gekämpft haben, locken schon in der zweiten Saison erstmals ein attraktives Preisgeld, ein neues Wettbewerbsformat, nationale Meisterschaften und neue globale Veranstaltungen.

Sailing Energy / World Sailing Echten Wind und Wellen erleben die Teilnehmer der eSailing-Weltmeisterschaft zwar nicht, aber gute Segler müssen sie trotzdem sein. Zumindest virtuell…

Erfahrene Spieler und Neueinsteiger sind eingeladen, kostenfrei mitzuspielen. Die erste Challenge der Saison hat gerade begonnen und kann via Desktop, iOS oder Android gespielt werden.

  • zur Desktop-Version geht es hier
  • zur iOS-Version geht es hier
  • zur Android-Version geht es hier

Das Preisgeld stellt mit Virtual Regatta die führende Plattform für das eSailing zur Verfügung. Die 10.000 US-Dollar gehen am Ende der Saison 2019 komplett an den Sieger. Die WM-Serie läuft über acht Monate und findet auf Basis der Virtuellen Regatta-Regeln des Segelsports statt. Die Herausforderungen reichen von täglichen Challenges und Zwischen-Saison-Play-offs bis hin zu den finalen Play-offs und dem Live-Finale in Bermuda Ende Oktober 2019.

Die eSailing-Wettbewerbe werden entweder mit realen World-Sailing-Regatten wie etwa der Hempel-World-Cup-Serie verknüpft oder kommen als rein digitale Herausforderungen daher. Jede der eSailing-Regatten wird je nach Bedeutung und Schwierigkeitsgrad mit einem Faktor versehen. Sieger und topplatzierte Spieler qualifizieren sich für Play-offs in der laufenden Saison; einmal im Winter, einmal im Frühjahr und einmal im Sommer.

Hier  geht es zur Website der eSailing-Weltmeisterschaft und allen wichtigen Informationen.

Sailing Energy / World Sailing Wer das virtuelle Regattasegeln beherrscht oder erlernen will, dem wird in der neuen Saison der eSailing-Weltmeisterschaft einiges geboten

Neben der Weltserie wird es zukünftig regelmäßig nationale Meisterschaften geben. Der Deutsche Segler-Verband (DSV) hat als erster Mitgliedsverband von World Sailing eine Deutsche eSailing Meisterschaft angekündigt, die schon in diesem Jahr stattfinden wird. Weitere nationale Meisterschaften und Formate will World Sailing in Kürze bekanntgeben. Die Top-Segler der saisonalen Play-offs, der Challenges und die besten zehn Teilnehmer an nationalen Meisterschaften ziehen in die finalen Play-offs im September ein. Weitere Challenges entscheiden danach darüber, welche Top-Spieler zum Live-Finale nach Bermuda eingeladen werden, wo 2019 die Jahrestagung des Weltseglerverbandes stattfindet. Die Kosten für Anreise und Aufenthalt werden für die Besten übernommen. Auf Bermuda geht es für die Spitzenakteure dann nach dem Motto "The winner takes it all" um das Preisgeld.

Interaktionen mit dem realen olympischen und internationalen Segelsport sind ebenso geplant wie der Einbau vieler bekannter Bootsklassen, darunter beispielsweise J/70, Nacra 17 oder 49er, in die virtuellen Regatten. Das Boots- und Regatta-Programm für eSailing wird fortlaufend modernisiert und erweitert. Gleiches gilt auch für bekannte Austragungsorte von Regatten. Andy Hunt, CEO von World Sailing, erklärte in einer Pressemitteilung des Weltseglerverbandes: "Die eSailing-Weltmeisterschaft 2018 war ein mutiges neues Wagnis für World Sailing. Wir haben die Pflicht, den Sport in all seinen Facetten zu bewerben. Dass wir 169.000 Teilnehmer hatten, zeigt, dass das erste Jahr ein großer Erfolg war."

Sailing Energy / World Sailing Die besten eSegler 2018 auf einen Blick


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: eSailingPreisgeldWeltmeisterschaftWeltseglerverbandWorld Sailing

Anzeige