Langlebigkeit

So wichtig ist die regelmäßige Wartung

Felix Keßler am 29.06.2017

Auch wenn bei der Einweisung einer neuen Crew häufig andere Themen im Vordergrund stehen: Das falsche Anlegen einer Rettungsweste kann Leben kosten, etwa, wenn ein Überbordgegangener beim Bergeversuch aus den zu lockeren Gurten rutscht. Für diese gilt: so eng wie möglich einstellen und unbedingt darauf achten, dass sie nicht verdreht sind. Besonderes Augenmerk sollten Skipper auch auf die regelmäßige Wartung legen. Auskunft darüber gibt eine Plakette an der Weste, ähnlich dem TÜV-Siegel beim Auto. Alle zwei Jahre müssen die Westen zur Inspektion. Daran ändert auch grünes Licht im Kontrollfenster moderner Westen nichts.  

Wartungssiegel Rettungsweste

Das Wartungssiegel an der Weste gibt Auskunft über die Zeit bis zur nächsten Inspektion. Die muss alle zwei Jahre erfolgen

Die Gesamtlebensdauer wird durch die wiederholte Wartung nicht verlängert. Die meisten Hersteller empfehlen den Tausch nach zehn Jahren. Für den Fall eines versehentlichen Auslösens der Weste empfiehlt es sich, ein passendes Austauschset mit Patrone und Tablette an Bord zu haben.

Seite 6 / 6


Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Felix Keßler am 29.06.2017

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online