Seite 2: Vergleich
Die Vor- und Nachteile beider Systeme

Zwei Ruderblätter sind weit verbreitet und auch auf immer kleineren Yachten zu finden. Was sind die Vor- und Nachteile? Und was müssen Eigner wissen?

  • Lars Bolle
  • Felix Keßler
  • Alex Worms
 • Publiziert am 22.11.2018
Unterwegs mit Doppelruder: Das müssen Sie wissen Unterwegs mit Doppelruder: Das müssen Sie wissen Unterwegs mit Doppelruder: Das müssen Sie wissen

YACHT/N. Günter Unterwegs mit Doppelruder: Das müssen Sie wissen

Wann lohnt sich ein Doppelruder auf Serienyachten?

Eine Yacht wird nicht parallel angeströmt, sondern umströmt. Je weiter die Strömung von der Mittschiffslinie entfernt ist, desto stärker wird sie abgelenkt. Um richtig in der Strömung zu stehen, müsste das Ruder in Lee also einen anderen Winkel ­haben als das in Luv. Damit würde sich ­jedoch der Widerstand erhöhen. Ein weiterer Effekt ist das Flattern des Luvruders, das auftritt, wenn dieses nur ganz leicht ­eintaucht. Die Lösung dafür ist auch wieder eine leichte ­Voranstellung. Wie negativ sich diese Effekte addieren können, zeigt der ­Vergleich zwischen der Dufour 310 und der Beneteau Oceanis 31. 

Die Blätter der Dufour 310 haben laut ihrem italienischen Kon­strukteur Umberto Felci zusammen immer noch etwa 30 Prozent weniger benetzte ­Fläche, als ein Einzelruder bei diesem Boot haben würde. Dennoch, und das ist ein ganz wichtiger ­Aspekt, sind die Doppelruder erst im Vorteil, wenn das Luvruder fliegt, also aus dem ­Wasser ragt. Deshalb hat Felci die ­Blätter so kurz gehalten, dass dieser Effekt ab 25 Grad Lage eintritt. Bei wenig Wind oder Kursen tiefer als Halbwind ist solch eine Krängung jedoch eher selten. Daran wird schon ersichtlich, wie schmal der Bereich beim Fahrtensegeln ist, in dem sich ein Doppelruder in Sachen ­Geschwindigkeit einen Vorteil er­arbeiten kann. Ganz anders sieht es im Rennbereich aus. Bei den erwähnten Open 60 lassen sich die Ruder Dank aufwändiger Mechaniken einzeln hochklappen. Damit werden die negativen Effekte ausgeschaltet und ein deutlicher Geschwindigkeitsvorteil erzielt. Unter solchen Voraussetzungen ist ein Doppelruder also durchaus sinnvoll.

Beide Ruderanlagen haben ihre Vor- und Nachteile. Das Einzelblatt ist universeller einsetzbar, Doppelblätter kommen eher in Spezialbereichen zur Anwendung. Der Kurzvergleich in Bildern:

Vorteile und Nachteile des Doppelruders

4 Bilder

Beim Fahrtensegeln liegen die ­Vorteile neben der besseren ­Kontrolle in anderen Bereichen. So verringert ein Doppelruder den Tiefgang deutlich, womit die Yacht, in Verbindung mit einem passenden Kiel, für seichtere Reviere geeignet ist. Entsprechend ausgelegt, eignen sich die beiden Blätter auch als Wattstützen, und mit so ­einer Yacht kann aufrecht trockengefallen werden. Außerdem halten Doppelruderanlagen das Heck in der Mitte frei von einer Achse, was bei größeren Yachten auch als Dingigarage genutzt wird. Umstritten ist, ob ein Doppelruder bei einer Fahrtenyacht ­einen Sicherheitsgewinn darstellt. Zwar ist ein einzelnes Ruderblatt durch den Kiel ­besser vor Kollisionen geschützt als zwei ­exponierte Einzelblätter, dafür können zwei Blätter eine Art Redundanzsystem bilden. Dies jedoch nur, wenn die Steuer­anlage redundant ausgelegt ist.

  • 1
    Technik-Spezial
    Unterwegs mit Doppelruder: Das müssen Sie wissen
  • 2
    Vergleich
    Die Vor- und Nachteile beider Systeme
  • 3
    Manövrierverhalten
    So reagieren Doppelruder bei Schub
  • 4
    Schritt für Schritt-Anleitung
    An- und Ablegen mit Doppelruder
  • 5
    Typenkunde
    Wie verschiedene Ruderanlagen funktionieren

Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DoppelruderFahrtensegelnHafenmanöverManöver DoppelruderRuderanlageRuderblätterRuderbruchSteueranlageSteuerseilSteuerstangetrockenfallen

  • 3,00 €
    Bavaria Cruiser 56
  • 3,00 €
    Dufour 310
  • 3,00 €
    SQ 25
  • 3,00 €
    Seascape 24
  • 3,00 €
    Hallberg-Rassy 340
  • 19,90 €
    Hafenmanöver Schritt für Schritt
  • 16,99 €
    Hafenmanöver Schritt für Schritt - mit dem Motorboot
Anzeige