Seite 3: Topp und Takel
Beim Rigg genau hinsehen

Bei gebrauchten Booten ist es zwischen Glücksgriff und Groschengrab meist nur ein schmaler Grat. Mit dem Gebrauchtboot-Spezial sind Sie auf der sicheren Seite

  • Hauke Schmidt
  • Felix Keßler
 • Publiziert am 28.12.2017
Endlich Eigner werden - aber wie? Gerade Neulinge sollten sich bei der Bootsbesichtigung von einem erfahrenen Segler begleiten lassen Endlich Eigner werden - aber wie? Gerade Neulinge sollten sich bei der Bootsbesichtigung von einem erfahrenen Segler begleiten lassen Endlich Eigner werden - aber wie? Gerade Neulinge sollten sich bei der Bootsbesichtigung von einem erfahrenen Segler begleiten lassen

YACHT / B. Andersch Endlich Eigner werden - aber wie? Gerade Neulinge sollten sich bei der Bootsbesichtigung von einem erfahrenen Segler begleiten lassen

Ein intaktes Rigg als Spaß- und Sicherheitsfaktor

Wanten und Stagen sollten alle zehn Jahre getauscht worden sein. Schwachstellen zeichnen sich frühzeitig ab, zum Beispiel durch Rost an den Pressungen. Gummiüberzieher über den Wantenspannern schüren Korrosion, da sie ein feuchtes Umfeld erzeugen. Zu schwach dimensionierte Leinen und Winschen oder auch eine zu knappe Anzahl erschweren das Handling und wecken über kurz oder lang den Wunsch nach Ersatz. Dann stehen ebenfalls große Investitionen an. Sind die Winschen lediglich schwergängig, können sie recht einfach gewartet werden. Auf Markenprodukte achten, die heute noch existieren. Lewmar und Andersen liefern auch noch Wartungssets für 30 Jahre alte Modelle.

Rigg und Segel

4 Bilder

Der Hauptantrieb der Yacht: Rigg und Segel. Im Ernstfall muss auf diese Teile Verlass sein – gleichzeitig nimmt marodes Material Leistung und Freude am Segeln. 


Wie man die Segelgarderobe beurteilt, ist eine Frage des Anspruchs. Wer Regatten segelt, wird bereits bei einem fünf Jahre alten Tuch die Nase rümpfen, wohingegen sich Fahrtenskipper selbst mit zehn Jahre alten Tüchern oft noch zufrieden geben. Rostflecken weisen auf schlechte und feuchte Lagerung der Segel hin, müssen die Funktion aber nicht beeinträchtigen.

  • 1
    Gebrauchtboote
    So finden Sie das richtige Gebrauchtboot
  • 2
    Deck-Check
    Schäden im Schiffsdeck?
  • 3
    Topp und Takel
    Beim Rigg genau hinsehen
  • 4
    Risikofaktor Maschine
    Läuft der Diesel rund?
  • 5
    Elektro-Check
    Elektro-Chaos oder saubere Kabelage?
  • 6
    Ventile und Schlauchsysteme OK?
    Auch unter Deck genau hinschauen

Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: GebrauchtGebrauchtbootGebrauchtboot-KaufGebrauchtbootmarktGebrauchtboottestGebrauchtyachten

  • 0,00 €
    Gebrauchtboot-Kaufvertrag für Anbieter und Käufer
Anzeige