Seemannschaft

Sicher aufentern in den Mast

Das Aufentern in den Mast ist unter allen Bedingungen eine gefährliche Aufgabe. Sicherheit steht dabei an erster Stelle. Tipps für den Aufstieg, im PDF-Download

Lars Bolle am 04.02.2021
Aufentern in den Mast Heiligenhafen 2020 NGü_4201
YACHT/N. Günter

Die Aktion stellt normalerweise einen physischen und psychischen Kraftakt dar. Körperliche Fitness und Ängste spielen dabei eine wesentliche Rolle. Deshalb sollte, wer sich unsicher ist, den Aufstieg besser unterlassen, solange es sich nicht um einen Notfall handelt.

Mit der richtigen Ausrüstung, Vorbereitung und Durchführung lassen sich die Strapazen und Gefahren immerhin auf ein Minimum reduzieren. So können Eigner oder Charterskipper kleinere Ärgernisse wie eine defekte Birne im Topplicht, den verdrehten Windex oder abgerissene Leinen des Lazyjack-Systems selbst beheben.

Im Artikel in der Ausgabe 2/2021 gehen wir darauf ein, wie das Aufentern in den Mast mit den normalerweise an Bord befindlichen Utensilien und Beschlägen durchzuführen ist, also ohne spezielle Aufstiegshilfen. Ausgabe 2/2021 ist hier digital zu bestellen (klicken), oder Sie laden sich den Artikel direkt über den Link unten herunter.
 

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Lars Bolle am 04.02.2021

Das könnte Sie auch interessieren


Ausgewählte Artikel zum Shoppen


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online