Segel-Theorie

Die Besonderheiten moderner Rollanlagen

Felix Keßler, Bendix Hügelmann am 22.02.2018
Refftrimm

Die Verschiebung des SDP bewirkt Leegierigkeit

Druckpunkte
Der Segeldruckpunkt (SDP) ergibt sich aus der gesamten gesetzten Segelfläche, der La­teraldruckpunkt (LDP) aus der gesamten Seiten­fläche des Unterwasserschiffs. In einem ausgewogenen Trimm (im Bild links) liegt der SDP leicht vor dem LDP, es entsteht Ruderdruck. Bei der Reduzierung der Segelfläche entlang einer vertikalen Ach­se wandert der SDP nach vorn, das Schiff wird leegierig.

Bei Rollsegeln kann gelten: das Großsegel ganz wegnehmen, die Genua stehen lassen. Denn gerade bei Rollgroßsegeln kann das Reffen den SDP immens verschieben. Mehr dazu auf der nächsten Seite.

Seite 2 / 4


Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)

Artikelstrecke Starkwind und Sturm


Felix Keßler, Bendix Hügelmann am 22.02.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Sailaway Faszination Wassersport YACHT Abo Yachtakademie

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online