Wetter: Böenkunde Teil 5

Heftige Vor- und Nachsaison

Lars Bolle am 10.08.2018

Eine Sonderform ist das Trogtief: Infolge eines erneuten Druckabfalls im Zentrum entsteht manchmal bei alternden Tiefs eine Ausbuchtung des Kerns. Am Süd- und Westrand dieses Trogs bildet sich ein Starkwind- oder gar Sturmfeld. Eine heimtückische Tiefdruckvariante, denn nach einer recht glimpflich verlaufenen Passage der Kaltfront-Böenlinie und nur wenigen Rückseitenwetterschauern wähnt man sich als Segler bereits auf dem Weg zum nächsten Hoch.

Anzeichen für einen Trog sind besagter rascher Druckabfall sowie Linien heftiger Schauer und Gewitter. Die Böen sind oft ähnlich heftig wie die an einer kräftigen Kaltfront. Auch ist mit üblen Winddrehern zu rechnen.

Seite 5 / 7


Lars Bolle am 10.08.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online