Pro und Contra

Für und Wider Foiling

Felix Keßler, Jochen Rieker, Michael Good, Lars Bolle am 13.09.2018

Technische Daten "iFly 15"
Rumpflänge: 3,35 m x 4,63 m
Breite: 2,55 m
Gewicht:  90 kg
Großsegel:  12,5 oder 14,9 qm
Stückzahl: 14
Preis segelfertig: 26 980 €


Zukunft oder Zeitgeist? Was dafür und was dagegen spricht, Foiler in Serie zu bauen

Pro:

  • Sensation: Kaum etwas hat mehr Wow-Effekt. Wenn ein Boot nicht mehr durchs Wasser pflügt oder gleitet, sondern wie von Geisterhand angehoben förmlich über die Wellen fliegt, erlebt man Segeln neu – und zählt fraglos zu den Vorreitern. 
  • Speed:  Der Einsatz von Foils geht in den meisten Fällen mit einer markanten Leistungssteigerung einher, vor allem bei Sport-Katamaranen und Jollen, die damit in bisher ungeahnte Bereich vorstoßen.
  • Innovation: Wer sich für Technik und Physik interessiert, findet auf den neuen Booten reichlich geistige Beschäftigung und bei Klassenkollegen regen Austausch.  Foiler sind meist Tüftler, immer auf der Suche nach Verbesserungen.
  • Stabilität:  Bei Einrumpfbooten können DSS-Foils mit ihrem Auftrieb in Lee helfen, das Boot im Seegang zu stabilisieren. Allerdings gilt dies nicht für alle Konstruktionen.

Kontra:

Seite 5 / 6


Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Felix Keßler, Jochen Rieker, Michael Good, Lars Bolle am 13.09.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online