Seite 4: Brandbekämpfung
Womit löschen? Was bedeutet ABC?

An Bord bricht ein Brand aus und die Crew ist auf sich allein gestellt? Wie Sie im Notfall reagieren und welche Maßnahmen Sie schon präventiv ergreifen sollten

  • Hauke Schmidt
  • Alexander Worms
  • Felix Keßler
 • Publiziert am 31.12.2018
Ein Vorhang aus Wasser ergießt sich über das brennende Schiff Ein Vorhang aus Wasser ergießt sich über das brennende Schiff Ein Vorhang aus Wasser ergießt sich über das brennende Schiff

DGzRS Ein Vorhang aus Wasser ergießt sich über das brennende Schiff

Wie und womit ein Feuer am besten gelöscht wird, hängt davon ab, was in Brand geraten ist. Deshalb sind auf den Löschern sogenannte Brandklassen angegeben. An Bord sind die Klassen A für glutbildende Stoffe wie Holz, B für brennbare Flüssigkeiten wie Diesel und Benzin sowie F für Fette relevant. Letztere können nicht mit Wasser gelöscht werden und sollten per Löschdecke oder Spray bekämpft werden.
Die übrigen Brände lassen sich am universellsten mit ABC-Pulver löschen. Das ist Segen und Fluch zugleich: günstig, lange haltbar und effektiv. Beim Einsatz dringt das extrem feine Pulver in jede noch so kleine Fuge. Dadurch lassen sich Brände gut bekämpfen, die Folgeschäden sind aber auch beträchtlich. Das salzhaltige Pulver greift Metalle an und kann selbst Monate nach dem Brand zum Komplettausfall der Bord­elektrik und -elektronik führen.

YACHT/H. G. Kiesel ABC-Feuerlöscher kommen heutzutage mit verschiedenen Sprühvorrichtungen und Sicherungen daher

Feuerwehrmann Holger Flindt, Brandschutzexperte bei Pantae­nius, empfiehlt daher für den Einsatz im Motorraum, auf CO2-Löscher zurückzugreifen. Das Gas verdrängt den Sauerstoff und stoppt die Flammen, ohne Rückstände zu hinterlassen. Im Idealfall wird es durch eine Löschöffnung, Fire Port genannt, eingesprüht, ohne die Verkleidung zu öffnen. Auf diese Weise gelangt kein Sauerstoff an den Brandherd, und das Gas kann nicht zu schnell entweichen. Nachteil von CO2: Es kühlt den Brandort kaum. Glutnester können daher erneut aufflammen, sobald wieder Sauerstoff vorhanden ist. Zudem besteht Erstickungsgefahr. Diese Probleme gibt es beim Einsatz von Löschschaum nicht. Er legt sich als Schicht über den Brandherd und kühlt stark. Anders als Pulver oder Gas breitet sich der Schaum aber nicht als Wolke aus. Daher ist es mit einem Schaumlöscher kaum möglich, den Motorraum nur durch eine Löschöffnung komplett abzudecken.

YACHT/Klaus Andrews Aufgeräumt und mit einem Griff erreichbar: Nur so macht die Lagerung von Feuerlöschern in der Backskiste Sinn

Löschmittel müssen sofort erreichbar sein

Das beste Löschmittel nützt aber wenig, wenn es im Notfall nicht erreichbar ist. Daher sollten die Löscher gut zugänglich an Bord verteilt werden, und zwar im Vorschiff und in der Nähe des Niedergangs. Damit nicht erst im Qualm gesucht werden muss, wenn Schwaden aus dem Niedergang dringen, sollte zudem mindestens ein weiterer in die Backskiste. Wichtig: Die Löscher dürfen nicht von Fendern, Segelsäcken oder anderer Ausrüstung blockiert werden. Und jeder an Bord sollte wissen, wo sich sie sich befinden und wie man sie aktiviert. Im Ernstfall entscheiden Sekunden über Erfolg oder Misserfolg der Brandbekämpfung. Hat sich der Entstehungsbrand in ein ausgewachsenes Feuer verwandelt, ist mit Bordmitteln und ohne professionellen Atem­schutz kaum noch etwas zu retten. Die Chancen, einen Brand schnell in den Griff zu bekommen, lassen sich durch Übung deutlich steigern. Entsprechende Kurse vermittelt in Deutschland beispielsweise die örtliche Feuerwehr.

YACHT/H. G. Kiesel Trainings im Umgang mit dem Feuerlöscher bringen Sicherheit im Ernstfall

  • 1
    Brandbekämpfung
    Feuer auf See: Das ist bei einem Brand zu tun
  • 2
    Brandursachen und -orte
    Hier kommt es an Bord häufig zu Bränden
  • 3
    Brandprävention
    So lässt sich die Brandgefahr verringern
  • 4
    Brandbekämpfung
    Womit löschen? Was bedeutet ABC?

Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BrandBrandgefahrBrandpräventionCO2-FeuerlöscherFeuerFeuer an BordFeuerlöscherLöschdecke

Anzeige