Seite 4: Der Schotstek
Bei starken Zugbelastungen

Diese Knoten gehören zur Grundausstattung des kompletten Seglers. Experte Egmont Friedl zeigt sechs der wichtigsten Knoten in Kurz-Videos

  • Felix Keßler
 • Publiziert am 19.04.2021
Sieht schön aus, gehört aber sicherlich nicht zu den Grundkenntnissen eines Seglers: die Affenfaust Sieht schön aus, gehört aber sicherlich nicht zu den Grundkenntnissen eines Seglers: die Affenfaust Sieht schön aus, gehört aber sicherlich nicht zu den Grundkenntnissen eines Seglers: die Affenfaust

YACHT/ M. Müller Sieht schön aus, gehört aber sicherlich nicht zu den Grundkenntnissen eines Seglers: die Affenfaust

Der Schotstek

Doch was tun, wenn die beiden zu verbindenen Enden nicht den gleichen Durchmesser haben? Wenn etwa eine dicke Trosse mit einer viel dünneren Leine verbunden werden soll? Hier kommt der Schotstek zum Einsatz, der dazu dient, zwei Leinen unterschiedlichen Durchmessers zu verbinden. Beim doppelten Schotstek handelt es sich lediglich um eine belastbarere Version des Schotsteks mit zweifachem Endschlag.

  • 1
    Knoten
    Diese sechs Knoten müssen Segler können
  • 2
    Webeleinenstek
    Ein Knoten, viele Namen
  • 3
    Kreuzknoten und zwei halbe Schläge
    Verbindungs- und Festmacherknoten
  • 4
    Der Schotstek
    Bei starken Zugbelastungen
  • 5
    Der Stopperstek
    Klemmknoten zur Entlastung
  • 6
    Festmacher richtig werfen
    Eine Frage der Technik

Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: KnotenKnoten-AnleitungKnotenkundeKnoten lernenKreuzknotenPalstekSchotstekStoppersteck

  • 3,00 €
    Tauwerk: Schoten im Test
  • 3,00 €
    Tauwerk-Reißtest
  • 3,00 €
    Tauwerk: Festmacher
  • 12,90 €
    Knoten
Anzeige