Seemannschaft

Beigedreht mit erstem Reff

Lars Bolle, Felix Keßler am 06.09.2018

Beigedreht mit erstem Reff

Beigedreht mit erstem Reff

Beigedreht erstes Reff

Klicken zum Vergrößern

Genua und Großsegel sind etwas eingerollt, die Genua so weit, dass sie das Vor­segel­dreieck füllt. Überlappende Genuas kommen so auch von der Saling frei. Das Großsegel wirkt wegen seiner immer noch relativ großen Fläche wie eine Windfahne, die Yacht dreht sich immer wieder in Windrichtung und nimmt die Wellen schräg von vorn.

Statistiken Ablaufen

Klicken zum Vergrößern

Das erklärt das immer noch deutliche Stampfen und auch das Gieren um etwa 20 Grad. Das Großsegel killt dabei stets leicht, was Verschleiß bedeutet. Mit fast dreieinhalb Knoten macht die Yacht noch viel Fahrt voraus und driftet nur wenig nach Lee.

Seite 3 / 7


Artikelstrecke Beiliegen, kreuzen, motoren?


Lars Bolle, Felix Keßler am 06.09.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online