Geräteträger
Ausrüstung clever montieren: Geräteträger und Halterungen

Wohin mit Solarpaneelen und Antennen? Ein Geräteträger ist praktisch, aber teuer. Vor- und Nachteile, Alternativen und Selbstbau-Anleitung, im PDF-Download

  • Kristina Müller
 • Publiziert vor 3 Monaten
Vielseitiger Bügel am Heck: Energieerzeuger und Antennen können auf dem Geräteträger montiert werden. Auch für Davits fürs Beiboot ist er gut geeignet Vielseitiger Bügel am Heck: Energieerzeuger und Antennen können auf dem Geräteträger montiert werden. Auch für Davits fürs Beiboot ist er gut geeignet Vielseitiger Bügel am Heck: Energieerzeuger und Antennen können auf dem Geräteträger montiert werden. Auch für Davits fürs Beiboot ist er gut geeignet

YACHT/B. Kolthof Vielseitiger Bügel am Heck: Energieerzeuger und Antennen können auf dem Geräteträger montiert werden. Auch für Davits fürs Beiboot ist er gut geeignet

Solarzellen, Windgenerator, Radar- und weitere Antennen – die Liste der technischen Ausrüstungsgegenstände, die das Leben beim Fahrtensegeln erleichtern oder unabhängiger von Land machen können, ist lang. Auf Blauwasseryachten gehören diese Beispiele und weiteres Equipment schon fast zur Standardausstattung.

Herausforderung Gerätemontage

Aber auch Eigner älterer, gebrauchter Boote, die auf das mit den Geräten einhergehende Plus an Sicherheit, Komfort und Autarkie nicht verzichten möchten, denken häufig an eine Nachrüstung.

Doch wohin dann mit all der Technik? Schließlich sind die meisten Geräte recht groß und haben besondere Anforderungen an den Montageort. Zudem müssen Wege für das Verlegen der Kabel bedacht werden.

Einer für alles?

Erste Wahl für Eigner, die gleich mehrere Energieerzeuger und Antennen unterbringen wollen, ist häufig ein Geräteträger, der sich wie ein Bügel über das Heck spannt. Veritable Langfahrtyachten sind oft schon werftseitig damit ausgestattet – er ist schließlich ungemein praktisch, da nahezu alles hier untergebracht werden kann.

Die Kehrseite der Medaille: Der Thron am Heck ist markant; längst nicht jeder kann seine Vorstellung von Ästhetik damit vereinbaren. Auch scheinen ein erhöhtes Gewicht und die Windangriffsfläche am Heck zunächst einmal dagegenzusprechen. Zudem verschlingt die Nachrüstung eines Geräteträgers vom Profi schnell mehrere tausend Euro.

Varianten und Selbstbau

Was also spricht für den markanten Bügel am Heck? Wie lässt er sich – auch kostengünstiger in Eigenregie – nachrüsten, und welche alternativen Möglichkeiten und Halterungen gibt es für die Installation der gewünschten Geräte?

Diese und weitere Fragen rund um das Thema Geräteträger und Halterungen werden im Artikel in der YACHT, Ausgabe 2/2021 beantwortet, die online erhältlich ist und auch als Digital-Version geordert werden kann (klicken). Oder Sie laden sich den Artikel direkt über den Link unten herunter.


Die gesamte Digital-Ausgabe 2/2021 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AntenneGeräteträgerGeräteträger selbst bauenGPSHalterungHalterungenHeckHeckbügelRadarSolarzelleWindgenerator

  • 3,00 €
    Werkstatt: Geräteträger am Heck nachrüsten
Anzeige