Seemannschaft

11 Anfänger-Tipps für's erste Mal als Skipper

Zum ersten Mal alleiniger Skipper einer Charteryacht? Mit diesen Tricks können Sie den Urlaub genießen und werden dabei ein souveräner Schiffsführer

Felix Keßler am 06.12.2018
British Virgin Islands Karibik 2016 AFr_IMG_3030
YACHT/A. Fritsch

Der Check-In ist geschafft, die Kojen sind bezogen, eine leichte Brise zieht durchs Cockpit – der Charter-Urlaub kann beginnen. Doch ausgerechnet eine Person an Bord kann die Euphorie der Mitsegler nicht ganz teilen: der Skipper. Die Verantwortung für Schiff, Technik an Bord und Crew liegt schwer auf den Schultern. Im schlimmsten Fall ist der Schiffsführer sogar im Dauerstress. Das muss nicht sein.

Diese 11 einfachen Tipps tragen zum guten Gelingen des nächsten Segel-Urlaubs bei. 

1. Keine Hektik beim Check-In

Einweisung vom Vercharterer.jpg

Lassen Sie sich nicht vom Vercharterer hetzen und setzen Sie sich auch nicht selbst unter Druck. Eine ordentliche Übernahme ist nicht spießig, sondern der beste Schutz, um Schäden und einen eventuell nachfolgenden Kautionsstreit zu vermeiden.

2. Alle Mängel ins Protokoll

Werden vorhandene Schäden mit einem "Wissen wir, das war die Vorcrew" vom Charter-Personal abgebügelt, ist Vorsicht geboten. Bestehen Sie dennoch auf den Vermerk im Protokoll und nehmen Sie eine unterschriebene Kopie mit. Bei größeren Schäden mit dem Handy Fotos machen. Bei der Rückkehr erinnert sich womöglich kein Basis-Angestellter daran, und schon geht das Diskutieren um die Kaution los. 

Mehr Tipps auf der nächsten Seite

Seite 1 / 5


Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Felix Keßler am 06.12.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online