Sturm im Hafen
Eignerpflichten: Wer hilft, wenn's hackt?

Fest im Hafen, ab nach Hause. Und dann? Wer ist jetzt für das Schiff verantwortlich? Wir haben nachgefragt. Die Antworten jetzt im PDF-Download

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 23.04.2018
Ärgerlich. Ein simpler Zeising hätte den teuren Schaden leicht verhindern können Ärgerlich. Ein simpler Zeising hätte den teuren Schaden leicht verhindern können Ärgerlich. Ein simpler Zeising hätte den teuren Schaden leicht verhindern können

YACHT/J. Rieker Ärgerlich. Ein simpler Zeising hätte den teuren Schaden leicht verhindern können

YACHT/B. Scheurer Festmachen. Das Schiff sollte weit genug vom Steg weg vertäut sein, die Festmacher gut dimensioniert und gegen Schamfilen geschützt werden

Ist der oftmals teuer bezahlte Sommerliegeplatz eher mit dem Parkhaus vergleichbar, das eigenverantwortlich genutzt wird – oder mit dem Pferdestall, wo der Inhaber ausmistet und füttert? Wer hilft dem abwesenden Eigner, wenn Sturm aufzieht, welche Pflichten treffen den Betreiber des Hafens?

Angesichts der vielen Sturmschäden im Herbst sind wir der Sache nachgegangen. Zu lesen in der YACHT, Ausgabe 7/2018. Das Heft ist im DK-Shop erhältlich, oder Sie laden sich den Bericht direkt über den Link unten herunter.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EignerEignerpflichtHäfenRechtSeemannschaftSturmVersicherung

  • 3,00 €
    Recht: Eignerpflichten für Yacht im Hafen
Anzeige