Kaufberatung
Elektrowerkzeuge: die optimale Grundausstattung fürs Winterlager

Welche Elektrowerkzeuge in keiner Werkzeugkiste fehlen sollten, und was bei der Auswahl der Maschinen zu beachten ist – die Übersicht jetzt im PDF-Download

  • Hauke Schmidt
 • Publiziert am 26.02.2022
Ideal für präzise Schnitte. Oszillationssägen lassen sich gut führen und sägen sauber. Mit Zubehör sind sie zudem sehr vielseitig Ideal für präzise Schnitte. Oszillationssägen lassen sich gut führen und sägen sauber. Mit Zubehör sind sie zudem sehr vielseitig Ideal für präzise Schnitte. Oszillationssägen lassen sich gut führen und sägen sauber. Mit Zubehör sind sie zudem sehr vielseitig

YACHT/O. Schmidt Ideal für präzise Schnitte. Oszillationssägen lassen sich gut führen und sägen sauber. Mit Zubehör sind sie zudem sehr vielseitig

Eine Bohrmaschine oder ein Akku­­bohrer findet sich in praktisch jedem Haushalt; wer gern heimwerkelt, hat vermutlich auch eine Stichsäge, Schleifmaschine und einen Winkelschleifer im Fundus. Im Winter wandern die Maschinen dann einfach mit zum Boot. Doch was in der Garage oder dem Keller gute Dienste leistet, ist bei Arbeiten am Boot mitunter überfordert. Denn dort müssen nicht nur wesentlich größere Flächen be­arbeitet werden – gerade beim Schleifen hat man es auch mit widerspensti­gen Materialien wie GFK oder alten Unterwasser­anstrichen zu tun. Den kläglichen Kampf mit kleinen und leistungsschwachen Geräten kann man in praktisch jeder Winterlagerhalle beobachten, oft gepaart mit einer unzureichenden Absaugung. Das schadet nicht nur der Gesundheit, der mangelnde Arbeitsfortschitt frustriert auch ungemein

Welche Maschinen sinnvoll und nötig sind, hängt von Umfang der Arbeiten ab

Um ein paar Kleiderhaken unter Deck nachzurüsten oder das Antifouling in der Dose aufzurühren, braucht man im Grunde nicht einmal eine Maschine. Gleiches gilt bei Auftrag einer Versiegelung auf neu­wertiges Gelcoat. Doch selbst diese Arbeiten gehen mit Motorkraft schneller und be­quemer von der Hand.

Wie unsere Umfrage unter GFK-Neu- und Gebrauchtbooteignern und Bootsbaumeistern deutlich macht, variiert die für nötig befundene Ausstattung. Die Rangliste der Werkzeuge ist dagegen fast identisch. Auf Platz eins setzten alle Befragten den Akkubohrer, gefolgt von einer Schleif- oder Poliermaschine, einem Industriesauger und Sägen. Ebenfalls auf den vorderen Plätzen: Handschuhe, Beleuchtung, Kabeltrommeln und Zubehör wie beispielsweise eine faltbare Werkbank.

YACHT/N. Krauss An einer potenten Schleifmaschine führt kein Weg vorbei. Heimwerker-Ware ist mit den Flächen von Rumpf und Deck schnell überfordert

Die Krux dabei: Schon bei den Akku­bohrern ist der Markt mehr als unübersichtlich. Klein oder groß, bürstenlos oder mit konventionellem Motor, ein oder bis zu vier Gänge bieten praktisch alle Hersteller an. Dazu kommen Sonderfunktionen wie Schlagbohren oder Schlagschrauben. Entsprechend groß sind die Preisunterschiede. Von rund 30 Euro bis weit über 400 Euro lassen sich investieren. Bei den Schleifmaschinen sieht es ähnlich aus, nur dass hier auch noch unterschiedliche Verfahren wie Rotations-, Exzenter-, Schwing- oder Bandschleifer zur Wahl stehen, jede Gattung wiederum in mehreren Größen und Leistungen. Die Topmodelle knacken dabei schon ohne Zubehör die 700-Euro-Marke, während ein simples Modell je nach Größe zwischen 40 und 100 Euro kostet. Wer sich bei allen Geräten aus dem obersten Regal bedient, kann sicher sein, dass er selbst bei anspruchsvollen Refit-Arbeiten nicht an die Leistungsgrenze seines Maschinenparks gerät. Er muss aber auch mehrere tausend Euro investieren. Mit einer an den tatsächlichen Bedarf angepassten Geräteauswahl genügt ein deutlich kleineres Budget.

Damit ergibt sich die Frage, welche Geräte als Grundausstattung in keiner Werkzeugkiste fehlen sollten und wie man Art, Größe und Leistungsklasse passend wählt. Um die Entscheidung zu erleichtern, haben wir in YACHT 4/2022 im Winter- und Bordeinsatz bewährte Auswahlkriterien zusammengestellt.

Die YACHT 4/2022 mit der Kaufberatung für Elektrowerkzeug ist im DK-Shop erhältlich. Oder Sie laden sich die Artikel direkt über den Link unten herunter.


Die gesamte Digital-Ausgabe 04/2022 können Sie in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BohrenBordwerkzeugOszillationswerkzeugSägeschleifenWerkzeug

  • 3,00 €
    Werkzeug: Elektrowerkzeuge, Übersicht
  • 15,99 €
    Die Yacht-Werkstatt
Anzeige